2019 03 Schüleraustausch - Auf nach Ungarn! - HPPGS August 17

Grundschule "Samuel von Pufendorf"
Zwönitz OT Dorfchemnitz
Direkt zum Seiteninhalt

2019 03 Schüleraustausch - Auf nach Ungarn!

Archiv
In der zweiten Märzwoche war es endlich soweit:  10 Kinder der Klasse 4 mit ihrer Klassenlehrerin und dem Schulleiter gingen auf große Fahrt in Richtung Magyarpolány (Ungarn). Gestartet wurde Sonntag Morgen um 8:00Uhr mit zwei Kleinbussen, die uns die Stadt Zwönitz zur Verfügung stellte.

Nach 9 Stunden Reise wurden die Kinder schon von den Gasteltern erwartet, die alle Kinder während ihres Aufenthaltes herzlich aufnahmen.
Am nächsten Morgen trafen sich alle in der Schule, um während der folgenden Woche gemeinsam an einem küstlerischen Projekt zu arbeiten.


Hier ging es - neben den erstaunlichen Werken, die allen bei einer Ausstellung am Ende der Woche präsentiert wurden -  vor allem darum, "Grenzen zu überwinden". So lautet auch der Name unseres gemeinsamen Projektes mit der ungarischen Schule. Und die Kinder waren bereits am zweiten Besuchstag kaum voneinander zu trennen, Zurückhaltung und Unsicherheit wichen und sprachliche und kulturelle Grenzen wurden einfach umgerissen.Während der Workshops sammelten die Kinder Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Materialien und erwarben Einblicke in verschiedene künstlerischen Techniken.
Hier wurden sie von den Kunstlehrern der ungarischen Gastgeberschule oft zweisprachig angeleitet. Im Rahmen dieses künstlerischen Schwerpunktes besuchten die Schüler gemeinsam auch das Porzellanmuseum in Herend und schauten einem Bildhauer bei der Arbeit zu.

Gerade in der Besuchswoche wurde am Donnerstag, dem 14.03. der dortige Nationalitätentag gefeiert. Nach einer Bildpräsentation zur Geschichte dieses Gedenktages vertieften die Kinder in gemischten Kleinteams ihr erworbenes Wissen zur Geschichte mit Ratespielen, Quizfragen und beim Erlernen eines ungarischen Volksliedes. Das gesamte Dorf Magyarpolány nahm regen Anteil an der Festveranstaltung.

Außerdem gab es noch einen Ausflug an den nicht weit entfernten Balaton, gemeinsame Unternehmungen mit Gasteltern und -geschwistern und, und, und...
Alle Beteiligten kamen am Freitag gegen 17:00Uhr wieder heil auf dem Schulhof an, wurden von ihren Eltern und Familien empfangen und hatten soooo viel zu erzählen.

Nun freuen wir uns schon auf den Gegenbesuch unserer ungarischen Partner im Mai.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung durch die Stadt Zwönitz, die uns im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Magyarpolany die Fahrzeuge für den Transport zur Verfügung stellte.


ERASMUS+Projekt
"Kinder
überwinden
Grenzen"
Zwönitz - Magyarpolany
2018-2019
letzte Aktualisierung am 13.06.2019
Zurück zum Seiteninhalt