2018 06 Projekt kulturpass't! - HPPGS August 17

Grundschule "Samuel von Pufendorf"
Zwönitz OT Dorfchemnitz
Direkt zum Seiteninhalt

2018 06 Projekt kulturpass't!

Archiv
Kultur – das passt!
 
Als im Herbst vorigen Jahres Schulen für die Modellphase eines kulturellen Projektes gesucht wurden, bewarb sich die vierte Klasse der Grundschule „Samuel von Pufendorf“ des Zwönitzer Ortsteils Dorfchemnitz. Groß war die Freude, als wir im Dezember die Nachricht erhielten, dass wir ausgewählt worden waren.

 
Das Projekt trägt den Namen „kulturpass’t!“ und ist eine Initiative, die Schülerinnen und Schüler in den Gebieten Erzgebirge – Mittelsachsen sowie  Vogtland – Zwickau besonders im ländlichen Raum den Zugang zu kulturellen Angeboten erleichtern soll.  Innerhalb eines Schuljahres darf nun unsere Klasse 4 drei kulturelle Angebote auswählen und erhält am Ende des Schuljahres als Nachweis für die Teilnahme einen Kulturpass. Die Angebote der Kulturträger sind kreativ- künstlerischer Art und bieten den Schülerinnen und Schülern aktive Mitgestaltung und Teilhabe. Sie sind über einen Katalog wählbar und können von Kulturakteuren angeleitet in der Schule oder über einen Ausflug der Klasse in der Kultureinrichtung stattfinden.

Kulturpass't! zum ersten:
 
Unser erster „Kulturpass´t!“-Projekttag fand am Dienstag, dem 23.01.2018 statt.
Zu Gast an unserer Schule waren Mitglieder des Fördervereins „Carlfriedrich Claus“ aus Annaberg-Buchholz unter der Leitung von Frau Margit Kreißl. Gemeinsam begaben sich Schüler und Gäste auf eine Reise, um in die künstlerische Welt des Carlfriedrich Claus hinein zu schnuppern und dabei verschiedene Gestaltungs- und Drucktechniken zu erproben.
  Ausgehend von einer Schriftprobe auf Transparentpapier schrieben die Schüler kurze persönliche Geschichten. Passend dazu erfolgte die Gestaltung einer Skizze, die wiederum auf eine Linol-Druckplatte übertragen wurde. Bei der Herstellung des Linolschnittes waren die Schüler eifrig dabei und arbeiteten emsig mit den für sie ungewohnten Werkzeugen. Am Ende wurde an einer echten Druckerpresse gedruckt. Außerdem gab es auch die Möglichkeit, bei Drucken mit verschiedenen Materialien zu experimentieren und mit Buchstabenstempeln ein Deckblatt zu gestalten. Am Ende des Vormittags konnte jeder Schüler eine Mappe mit mehreren künstlerischen Arbeiten mit nach Hause nehmen.  
 
Von dieser anderen Art des Kunstunterrichts waren die Schüler begeistert. Unser Dank geht daher an Frau Kreißl, Frau Spindler und Herrn Ihle, die an diesem Vormittag die Aufgabe übernommen haben, 30 Schüler der Klassen 4 für die Kunst des Carlfriedrich Claus zu interessieren. Sehr lobenswert ist, dass alle Materialien akribisch vorbereitet und bereitgestellt wurden. Gemeinsam mit den anwesenden Lehrern bearbeiteten sie mit den Schülern das Projekt, welches in dieser Form auch für sie eine Premiere darstellte.  Danke natürlich auch an den Kulturraum Erzgebirge – Mittelsachsen, welcher im Rahmen des genannten Projektes die finanziellen Mittel für diese Aktion bereitstellte.

Kulturpass't! zum zweiten:
 
Am Donnerstag, dem 26.04.2018 besuchte uns HErr Schöppe von der Jugendkunstschule Waldenburg. Normalerweise ist er Schlagzeug- und Percussionlehrer. zum Projekttag ging es mit den Klassen 4a und 4b jeweils 90 Minuten lang auf eine Reise in die Karibik. "Trommeln ist Klasse" - war die einhellige Meinung aller Teilnehmer. Aber Trommeln ist auch Konzentration und Koordination, Geduld und Disziplin. Das lernten die Mädchen und Jungen beim Samba und Calypso-Rhythmus.
Die anderen Klassen mussten an diesem Vormittag ganz schön viel Verständnis aufbringen, denn zuallererst einmal war die Veranstaltung vor allem laut. Und obwohl bei weitem nicht jeder Schlag zu dem Zeitpunkt ausgeführt wurde, wie es eigentlich gedacht war, verlor Herr Schöppe nie die Geduld und ermutigte die Schüler mit "Das war Spitze! Gleich noch mal!" immer wieder zum weiteren Üben. Passend, dass er am Ende des Vormittages eine Packung "Nervenstärker-Schokolade" als Dankeschön erhielt.

Kulturpass't! zum dritten:
Am Mittwoch, dem 06.06.2018 fur die Klasse 4 im Rahmen unseres Frühlingswandertages ins Schloss Schwarzenberg. Unter dem Titel "Volkskunst im Erzgebirge. Vom Traditionshandwerk zum Hobby" gab es einen Schnupperkurs Klöppeln und Schnitzen. Die ist ein Angebot der Volkskunstschule des Erzgebirgskreises. Ein toller Vormittag wurde uns geboten, professionell organisiert und klar strukturiert. Freundliche Mitarbeiter der Volkskunstschule weihten uns ein in die Geheimnisse des Klöppelns und Schnitzens. Mit unglaublicher Ausdauer und Konzentration waren unsere Schüler bei der Sache! Und von "Klöppeln ist nur was für Mädchen" keine Spur. Ein Angebot, das uneingeschränkt weiter empfohlen werden kann.

letzte Aktualisierung am 15.10.2019
Zurück zum Seiteninhalt