Unterrichts-entwicklung - Oberschule Brand-Erbisdorf

Oberschule Brand-Erbisdorf
Direkt zum Seiteninhalt
"Gemeinsam lernen und als Persönlichkeit stark werden."


Die Schwerpunkte der Unterrichtsentwicklung tragen diesem Leitziel unserer Schule Rechnung.

Das Kollegium der Oberschule Brand-Erbisdorf  erarbeitete für die Jahrgangsstufen 5 und 6 einen Plan zur  systematischen Befähigung für ein lebenslanges Lernen. Ziel ist es, dass  die Schüler ein breites Methodenspektrum für ihre Lernaktivitäten  beherrschen und situationsgerecht einsetzen können. Aufbauend auf die  Vorkenntnisse aus der Grundschule haben die Lehrer einen  "Methodenfahrplan" entwickelt. Bei der systematischen Umsetzung  vertiefen und erweitern die Schüler ihr Methodenrepertoire. Dazu werden  die Lernformen vorgestellt und eingeübt. Der souveräne Gebrauch  wirksamer Lernmuster wird zurzeit durch die unterschiedlichen  Fachbereiche konkretisiert und weiterentwickelt.


Zur optimalen Umsetzung der neuen Lehrpläne steht auch die Integration von Schülern mit Leistungs-  und Verhaltensabweichungen im Fokus der Entwicklungsarbeit an unserer  Schule. Es geht uns darum, die Schüler beim Lernen in der  Schulgemeinschaft auch individuell zu fördern.


Im  Rahmen der Ganztagsbetreuung können durch das Lenrncoaching sowie durch  verschiedene Förderangebote individuell gefördert werden. Lehrer  des Fachbereiches Mathematik haben sich durch Fortbildung qualifiziert, um Schüler mit Defiziten in Mathematik (Dyskalkulie) zu fördern.
Der  Förderung der Leselust und Lesekompetenz widmen sich unsere Lehrer  ganz besonders. So haben Schüler mit großem Leseinteresse die  Möglichkeit, sich in der benachbarten Bibliothek einzuschreiben und z.B. am Buchsommer teilzunehmen.
Schüler mit Lese-Rechtschreibe-Schwäche werden in kleinen Lerngruppen oder durch Einzelförderung unterstützt.

Unterrichtsentwicklung





Das Methodencurriculum










Fordern und Fördern
Zurück zum Seiteninhalt