Oberschule Brand-Erbisdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aktuelles

Angebote > Sportfreundliche Schule

Unsere aktuellen Meldungen im Sport!!!



Klasse 5a wird Schulmeister im Zweifelderball

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 kamen am Nachmittag des 6. November 2017 in die Sporthalle unserer Oberschule mit dem Ziel, Schulmeister im Zweifelderball zu werden. Nach der Eröffnung erläuterte Herr Haubold die Spielregeln und das Turnier konnte beginnen.
Das erste Spiel bestritten die Mannschaften der 5a und 5b, welches die 5a deutlich mit 14:8 gewann. Den Sieg im nächsten Spiel erzielte mit 8:4 die 5c.  Spannender ging es im Spiel 3 zu, dass die Klassen 5a und 5d bestritten. Beide Teams kämpften um jeden Ball und am Ende hatte die 5a mit 10:8 das Quentchen Glück. 6:11 stand es nach der regulären Spielzeit im Spiel 4: 5b - 5c. Durch den Spielverlauf kam es im Spiel 5 zum Verfolgerduell zwischen der 5b und 5d. Die Mädchen und Jungen der 5d ließen aber keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen und erzielten ein klares 9:3.
Im letzten Spiel standen sich die Team`s der 5a und 5c gegenüber. Beide Mannschaften spielten mit vollem Einsatz und ein klarer Gewinner zeichnete sich nicht ab. Zum Ende der Spielzeit hatte die 5a mit 6:5 das bessere Ende, gewann ganz knapp diese Partie und damit den Schulmeistertitel 2017.

Herzlichen Glückwunsch!



Mannschaft der OS Brand-Erbisdorf qualifiziert sich für das Regionalfinale

Am 27. Oktober 2017 bewarben sich die Mannschaften des Cotta-Gymnasiums und der OS Brand-Erbisdorf um den Sieg auf Kreisebene im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und die damit verbundene Qualifikation für das Regionalfinale Handball.
Unsere Jungen bestimmten von Spielbeginn an die Partie und gingen durch Rocco Rudzok in Führung. Eine sehr gute Leistung zeigte Dominik Flechsig im Tor, der einige Würfe der Cotta-Jungen parierte. Die deutliche Führung zur Halbzeit (3:7) wurde im zweiten Teil der Partie weiter ausgebaut und unsere Mannschaft ließ keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag als Sieger das Parkett verlassen würde. Nach 2 x 15 Minuten stand es 7:11 und damit wurde die Qualifikation für das Regionalfinale gebucht. Mit fünf Toren war Rocco Rudzok (6a) der erfolgreichste Werfer an diesem Tag.

Hintere Reihe:
Rudolf Beier, Domenik Flechsig, Jay Marvin Kalcher (1), Rocco Rudzok (5), Niclas Joel Merkel
Vordere Reihe:
Paul Martin (2), Pascal Zimmermann (2), Lorenz Uhlemann (1), Karsten Volkmer



Dreimal Podestplatz für Leichtathleten der OS Brand-Erbisdorf

Die Leichtathleten der Schulen des Sportkreises Freiberg trafen sich am 26. September 2017 zum Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ auf dem Freiberger „Platz der Einheit“. Dieser Wettkampf wird als Mannschaftswettbewerb ausgetragen, wobei in den Disziplinen Sprint, Staffellauf, 800m, Hoch- und Weitsprung, Ballwurf und Kugelstoß jeweils zwei Leistungen jeder Mannschaft in Punkte umgerechnet werden. Das punktbeste Team ist am Ende Sieger und qualifiziert sich für das Regionalfinale im Mai 2018. Unsere Oberschule stellte in allen vier Wettkampfklassen (WK) eine Mannschaft.
Nach der Eröffnung begannen die Jüngsten mit dem Sprint über 50 Meter. Das Wetter war an diesem Tag nicht gerade leichtathletikfreundlich, es blieb aber bei einem kurzem Regenschauer. Alle Sportler unserer Schule zeigten eine hohe Einsatzbereitschaft, erzielten drei neue Schulrekorde (siehe unten) und mehrfach persönliche Bestleistungen. Nach Absolvierung aller Disziplinen konnten sich unsere Teams über drei Podestplätze freuen. In der WK III belegten die Jungen mit 5.829 Punkten Platz drei, die Mädchen erzielten den „undankbaren“ vierten Platz (5.320 Punkte). Ebenfalls auf Platz drei kamen die Mädchen der WK IV, sie sammelten 4.709 Punkte. Die beste Leistung an diesem Tag schaffte die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse. Mit 4.255 Punkten gewann sie vor den beiden Gymnasien aus Freiberg und Flöha.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg beim Regionalfinale in Chemnitz.

Hintere Reihe: Pascal Wissuwa, Tim Sauer, Rocco Rudzok, Pascal Göhler
Vordere Reihe: Robin Timmel, Tim Uhlemann, Benjamin Klemm, Christopher Tschuk
kniend: Justin Feldmann, Leon Ranglack


Neun neue Schulrekorde bei der Leistungsermittlung in der Leichtathletik

Am 7. September 2017 fand das traditionelle Schulsportfest auf dem Sportplatz an der Dammstraße statt. Gestartet wurde in den Disziplinen Sprint, Ballwurf, Kugelstoß, Weitsprung und 800 m-Lauf.

Die Klassen 5a, 5b, 5c und 5d eröffneten um 8.00 Uhr die Wettbewerbe. Den Sprint der Mädchen gewann Linn Sophie Liebschner/5c in 7,4 sec. Mit 3,81 m im letzten Versuch setzte sie sich auch im Weitsprung vor Nelly Herold/5b und Elina Sansara Kimmer/5c durch. Ayleen Müller/5a schleuderte den 200g-Ball auf 24,50 m und erzielte damit den Tagesbestwert. Die schnellste Zeit - 3:08 min - über zwei Stadionrunden lief Nelly Herold/5b, Platz 2 ging an Susan Wahren, Dritte wurde Joyce-Joline Steinbrink/ 5c.
Den Sprint der Jungen gewannen Justin Feldmann und Leon Ranglack/ 5a in 7,8 sec. Justin dominierte auch das 800m-Rennen und erzielte mit 2:56 min den ersten Schulrekord. Im Ballwurf setzte sich Eric Egon Mai/5d an die Spitze und gewann mit reichlich einem Meter Vorsprung (36,10 m). Das ein Sprinter auch weit springen kann, zeigte Leon Ranglack. Mit 3,82 m setzte er sich deutlich vor Elias Marko Arndt/5d und seinem Klassenkamerad Robin Neubert durch.

In der Klassenstufe 6 wurde ebenfalls ein neuer Schulrekord erzielt. Joline Wagner/6c verbesserte mit 3:07 min über 800 m die alte Bestzeit von Charlize Seyfert aus dem Vorjahr um eine Sekunde. Zweimal trug sich Jessica Storm/6a in die Siegerlisten ein. Mit 7,4 sec im Sprint war sie zeitgleich mit Lea Moses/6a über die Ziellinie gelaufen, 3,64 m genügten zum Sieg im Weitsprung. Den Ballwurf dieser Altersklasse gewann Cora Müller/6a mit 33,40 m, sie verteidigte damit ihren Erfolg aus dem Vorjahr.
Die schnellsten Jungen kamen in diesem Jahr alle aus der Klasse 6c. Tom May/7,2 sec gewann den Sprint vor Lucas Valentin Molnár und Lorenz Uhlemann. Im 800m-Rennen tauschten sie die Platzierungen, hier setzte sich Lorenz in 2:43 min vor Lucas und Tom durch. Beim Ballwurf kratzte der Sieger Tim Sauer/6d knapp an der 40-Meter-Marke (39,70 m),  den Weitsprung gewann Pascal Wissuwa/6b mit 3,72 m.

Im Sprint der Mädchen der Klassen 7 war der Einlauf wie im vergangenen Schuljahr, nur die Strecke 25 Meter länger. Es siegte Sophie Müller/7a vor ihren Mitschülerinnen Cheyenne Josephine Rudolph und Antonia Pelz.  Ein sehr knappes Ergebnis gab es im Ballwurf, 60 cm trennten die Siegerin Flora Bertram/7c vor Lena Kuhnert/7b und Vorjahressiegern Anne Schmidt/7b.
Auch bei den Jungen kamen die Zeitschnellsten im Sprint aus einer Klasse, diesmal der 7c. Schnellster war in 10,2 sec Elias Langer vor Danny Kurz/10,7 sec. Danny schleuderte den Ball auf 51,00 m und gewann vor Nils Meyer/7c und Eddie Seyfert/7b.

Zwei Starts - zwei Siege - zweimal Schulrekord - so liest sich die Top-Bilanz von Fabienne Lisk/8b. Im Sprint verbesserte sie die alte Bestmarke um 5/100 Sekunden auf 10,0 sec, im Weitsprung katapultierte sie sich auf 4,70 m. Inhaberin der alten Bestmarken war Pauline Winkler.  Die beste Weite im Kugelstoß erzielte an diesem Tag Anabelle Rüger/8b mit 6,96 m.
Schnellster bei den Jungen der Klassenstufe 8 wurde Louis-Joel Reichel/8c, er bezwang als Einziger die 10-Sekunden-Grenze und wurde in 9,8 sec Schulmeister vor Kevin Arslan/8a und Sebastian Arnold/8a. Das Kugelstoßen wurde von Anton Bertram/8c dominiert, der das 4-kg-Sportgerät mit 9,35 m einen Meter weiter stieß als die Konkurrenz.

Leider setzte gegen Mittag der Regen ein und eine sichere Weiterführung der Wettbewerbe konnte nicht mehr gewährleistet werden. Aus diesem Grund wurde das Sportfest abgebrochen. Alle noch ausstehenden  Disziplinen wurden in den darauffolgenden Sportstunden durchgeführt und die dabei erzielten Werte bzw. Verbesserungen zur Leistungsbewertung angerechnet.

Unser Dank gilt allen Kollegen für die gute Arbeit an den Stationen, Herrn Uhlig und Frau Franze für die perfekte Auswertung. Danke auch an Herrn Thomas, Frau Gelbricht und Frau Baldauf-Rothe vom Schulclub und die Sporträte.

Ergebnisse



Unsere Jungen sind Sachsenmeister im Hockey! Herzlichen Glückwunsch!!!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü