×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /export/schulen/gym-grossroehrsdorf/www/images/Wettbewerbe/landesfinale_handball_wk4_2012
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/Wettbewerbe/landesfinale_handball_wk4_2012

Pulsnitz.  Die Schülerinnen des Ferdinand-Sauberbruch-Gymnasiums Großröhrsdorf (FSG)  haben im Handball- Sachsenfinale des Bundeswettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ der WK IV (Jahrgänge 1999-2002) schöne Spiele gezeigt und sich dafür mit Bronze belohnt. 

 

Nach mehreren erfolgreichen Qualifikationsturnieren war die Endrundenteilnahme mit 5 Schulmannschaften aus Sachsen schon ein großer Erfolg für dieses Team, in dem Spielerinnen aus 3 Vereinen (Rödertalbienen, Radeberger SV und HSV Pulsnitz) sehr gut miteinander harmonierten. Zum Turnierauftakt gewannen die Mädels vom FSG 13:4 gegen Radebeul. Das nächste Spiel gegen das Gymnasium Markranstädt  sollte schon eine kleine Vorentscheidung bringen. Gegen das eingespielte Team ( fast alle von den „Piranhas Markranstädt“ , die in der Bezirksliga nur dem HC Leipzig unterlagen) lag das FSG zur Halbzeit mit 4 Toren vorn, doch fast mit der Schlusssirene wurde dieses Spiel mit 14:15 leider verloren. Nach kurzer Trauer und einer anschließenden Niederlage (6:16) gegen das Gymnasium „Am Sandberg“ aus Wilkau- Haßlau (überwiegend mit Oberligaspielerinnen aus Zwickau besetzt) sollte mit einem Sieg gegen das Berthold- Brecht- Gymnasium aus Schwarzenberg eine Medaille möglich sein. Das gelang eindrucksvoll mit einem 13:2- Sieg!

Das entscheidende Spiel um Gold und Silber gewannen die Mädchen aus Wilkau- Haßlau gegen Markranstädt mit 11:10.

Zur Siegerehrung stellte Herr Haufe (Sportbeauftragter der Region) klar, dass auch der 5.-platzierte mindesten 80 Schulmannschaften in dieser Altersklasse hinter sich gelassen hat!

Das Fazit von Herrn Haufe (gleichzeitig auch Trainer der FSG- Mädels): „Ein sehr anspruchsvolles Finale, mit spannenden Spielen, guter Atmosphäre auf dem Feld und den Zuschauerrängen, und ein großen Lob für die Mädels aus Großröhrsdorf . Fast alle können im nächsten Jahr noch einmal in dieser Altersklasse spielen. Mal sehen was dann möglich ist!“

{gallery}Wettbewerbe/landesfinale_handball_wk4_2012{/gallery}