aktualisiert: 21.06.2024 Homepage Schule Projekte GTA/AGs/Fördern Datum: Sun, 21.07.2024
Homepage
Startseite
LernSax
Vertretungsplan
Lehrer VP
Oberstufe
Förderverein
Impressum
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss
Transparenzhinweis
Virtueller Schulrundgang
Spende Förderverein
LEHRER IN SACHSEN
Ältere Artikel
Das Halbe-Halbe Projekt am Gymnasium Engelsdorf
Exkursion in das Herzzentrum Leipzig
Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür
Schnupperstunden am Gymnasium Engelsdorf
Vielen lieben Dank, ihr fleißigen Weihnachtswichtel 😊
Nach Verlängerung zum Stadtmeister im Basketball
Unsere Helden der Küche verderben nicht den Brei
Warnstreik am 28.11.2023
Demokratie auf Rädern − Exkursion zum Bundestagsinfomobil
Demokratie auf Rädern − Exkursion zum Bundestagsinfomobil
Artikel-Nr.: 1207 Datum: Sun, 29.10.2023

Vom 21.09. - 23.09.2023 hielt das Infomobil des Bundestages auf dem Parkplatz des Paunsdorf Centers, um dort die Bürger über den Ablauf der Politik, insbesondere über die Wahlen und die Aufgaben des Bundestages, zu informieren. Diese Chance, ihr Wissen im GRW-Unterricht auszuweiten, ließ sich die Klassenstufe zehn nicht entgehen und packte die Gelegenheit beim Schopf.
Der ehemalige LKW, welcher nun als Bundestagsinformationsmobil dient, gleicht eher einem kleinen Bundestag auf Rädern als einem Warentransporter. Neben einem kleinen Redepult gibt es mehrere Fernseher mit Live-Übertragungen direkt aus dem Bundestag und eine riesige Abbildung des Parlamentsgebäudes in Berlin. Auch an einer digitalen Wahlkreiskarte Deutschlands sollte es nicht mangeln.


Doch die Exkursion glänzte nicht allein durch ihre technischen Innovationen. Die Mitarbeiter gingen in ihrer Aufgabe, der Vermittlung ihres weitgefächerten Wissens bezüglich der Funktionsweise der Demokratie und des Bundestages in Berlin gänzlich auf.
Frau R.-H. (Privatdozentin Uni-Bremen) leitete die Informationsveranstaltung. Mit ihrer offenherzigen Art erklärte sie die verschiedenen Sachverhalte konkret. Dabei sprach sie beispielsweise den Ablauf der Wahlen an und zählte mit der Klasse gemeinsam die Wahlgrundsätze auf, um sie daraufhin jeweils mit einem Beispiel zu veranschaulichen.
Immer auf ihr Publikum bedacht, bezog sie die Schüler aktiv mit in ihren Vortrag ein. Sie stellte Rückfragen. Eine dieser Fragen war beispielsweise, warum so viele Sitze im Bundestag die meiste Zeit leer wären und regte somit die Schülerschaft zum Nachdenken an. Auch Schätzfragen, wie z. B. wie viel Geld das Haushaltsgesetz wofür bereitstellen würde, hielten das junge Publikum am Ball. Besonders gut veranschaulichend war der Wochenplan eines Bundestagsabgeordneten. Auf diesem war sehr gut erkenntlich, dass diese mit ihren ca. 10 000 Euro brutto, nicht nur viel Geld verdienen, sondern, entgegen des weitverbreiteten Vorurteils, einiges für ihr Geld machen müssten. So stachen exemplarisch die täglichen Arbeitszeiten von zehn oder mehr Stunden pro Tag deutlich heraus. Auch die vielen Meetings und die verborgene Bürokratie- und Büroarbeit nahmen überraschender Weise viel Platz auf diesem Zeitplan ein. Frau Rossi-Herrmann räumte auf diese anschauliche Weise mit Vorurteilen auf und erweiterte die Sachkenntnis und das Allgemeinwissen der Klassenstufe 10.
Weiterhin bot das kleine Gedankenexperiment „Was wäre, wenn…" eine sehr gute Möglichkeit für jeden einzelnen, über das jetzige System zu reflektieren. Beispielsweise überlegten die Schüler der 10. Klasse im Klassenverband, was die Vor- und Nachteile wären, wenn das Volk den Bundeskanzler direkt wählen würde und ob dies in Deutschland überhaupt umsetzbar wäre. Überdies verglich man die verschiedenen Länder Europas mitsamt ihrer demokratischen Funktionsweisen und kam zu dem Schluss, dass es teilweise unterschiedlichste Ansätze bei der Ausführung der Demokratie gibt. Dabei fielen neben einigen Fachbegriffen auch beeindruckende Zitate aus dem Grundgesetzbuch mit passendem Artikel. Damit erleichterte man es den Schülern, die rechtliche Lage zu verbildlichen und mit der Realität zu verbinden.
Auch nach der offiziellen Informationsveranstaltung war das Personal des Infomobils sehr aufgeschlossen gegenüber Fragen und bot interessierten Schülern viele Möglichkeiten, sich noch tiefgehender an Hand von Literatur und mit Hilfe des Grundgesetztes u. ä. zu informieren.
Abschließend kann man sagen, dass sich die Ergreifung dieser Möglichkeit für die 10. Klasse definitiv als Festigung der Grundlagen und dem Ausweiten neuen Wissens gelohnt hat.

Bericht von Lara

 

 
 
zurück zur Homepage
   

Homepage
- Schule - Projekte - AG's - Impressum - Datenschutzerklärung - Haftungssauschluss

© Gymnasium Engelsdorf