Aktuelle Nachrichten und Informationen

Zirkusprojekt

Endlich - nach 8 Jahren stand wieder einmal das Zirkuszelt des Projektcirkus Hein neben dem Sportplatz. Eine Woche verwandelte sich unsere Schule in eine Welt des Zirkus. Schon im Vorfeld konnten die Kinder wählen, was sie gern aufführen wollen. Die Wahl zwischen Jongleur, Ziegendompteur, Tänzerin, Seiltänzer, Clown, Zauberer, Trapezkünstler, Fakir oder Akrobat fiel den Mädchen und Jungen nicht ganz leicht. In nur 2 Tagen studierten alle ihre Darbietung unter Anleitung der Zirkusakteure ein. Nicht nur die Schüler staunten über ihr Können in den Generalproben, das sie innerhalb von kurzer Zeit mit viel Disziplin erlernt hatten. Als kleine Artisten bekamen sie außerdem eine Vorstellung davon, dass auch hinter dem Vorhang alles stimmen muss. Es war für jede Gruppe wichtig, auf den Punkt genau hinter der Bühne zu sein und sich dort so zu verhalten, dass niemandem auffiel, dass bis zu 20 Kinder auf ihren Auftritt warteten. Als dann am Donnerstag oder Freitag alle in ihren tollen Kostümen und geschminkt auf ihren Einsatz zu den Vorstellungen warteten, lag doch jede Menge Aufregung und Spannung in der Luft. Auch nach der 1. Vorstellung fiel die Aufregung nicht ab. Erst 19:00 Uhr ließ die Anspannung nach und unsere Kinder konnten geschafft aber glücklich über ihre gelungenen Auftritte von den Eltern in Empfang genommen werden.

Unser großer Dank geht an dieser Stelle noch einmal an den Projektcircus, an unseren Hausmeister und alle, die beim Auf- und Umbau geholfen haben, an die Eltern mit ihren Spenden und der Versorgung unserer Kinder und an alle weiteren Sponsoren!

Die Fotos aus der Gruppe B haben Frau Schmidt-Roskosch und Frau Kirsten zur Verfügung gestellt, vielen Dank.

Fahrt nach Dresden

Schon im Sachunterricht lernten die Kinder der 4. Klassen ihr Bundesland Sachsen kennen. Am 08. April erkundeten sie dann die Landeshauptstadt. Nach einem guten Frühstück besuchten die Mädchen und Jungen den Landtag. Hier schlüpften sie in die Rolle der Politiker und versuchten sich im Verabschieden eines neuen Gesetzes. Im Anschluss besichtigten alle verschiedene Sehenswürdigkeiten wie die Semperoper, die Hofkirche mit dem Residenzschloss, den Fürstenzug, die Frauenkirche, den Zwinger und die Brühlschen Terrassen. Zum Mittag wurde sich im Dresdner Zoo gestärkt, damit auch hier beim Rundlauf durch den Zoo keiner schlapp machte.

Zweifelderballturnier

Am 19.03.2024 trafen sich die Mannschaften der GS Neukirchen, der IPS und unserer Grundschule zur Vorrunde im Zweifelderball in unserer Turnhalle. Alle Spieler zeigten Einsatzbereitschaft und Fairness. Unsere Grundschule belegte den 1.Platz und nimmt am 23.04.2024 an der nächsten Qualifizierungsrunde in unserer Turnhalle teil. Dort heißt es gegen 3 weitere Schulen zu gewinnen, um sich für das Erzgebirgsfinale am 29.05.2024 in Annaberg zu qualifizieren. Wir drücken ganz fest die Daumen!

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern zum 1. Platz in der Vorrunde!

Die Sportlehrer/innen unserer Grundschule (i.A. Dorit Nicolai)

Sport

Projekt der Klasse 3a

Liebe Eltern,

im Rahmen meines 2. Staatsexamens als Lehrkraft in Ausbildung führe ich gemeinsam mit der Klasse 3a ein Projekt für einen guten Zweck durch. Dabei sammeln wir Sach- und Geldspenden für das Tierheim „Waldfrieden“ in Stollberg. Zum einen haben wir im Hort einen Wunschbaum mit dringenden Wünschen für die Tiere aufgestellt. Zum anderen befindet sich daneben eine kleine Geldkassette. Jede Spende zählt und hilft den Tieren! Ende April übergeben wir alle Spenden an das Tierheim.

Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen! Frau Reichel (Lehrkraft in Ausbildung)

Mathematikolympiade

Am 11.01.2024 fand an unserer Schule der „Tag der Mathematik“ statt. Einige Kinder der Klassen 1 und 2 probierten sich bei Knobelaufgaben aus und versuchten, richtige Lösungen zu finden. Viele Kinder der Klassen 3 und 4 nahmen an der ersten Stufe der Mathematikolympiade teil. (von Frau Köke)

Hier sind unsere Gewinner:

Mathe
Mathe
Mathe

Gewaltprävention

Prävention

Unter dem Motto „Sei weder Opfer noch Gefahr“ besuchten am 17. und 18. Januar zwei Verhaltenstrainer des Vereins Aktiv-gegen-Gewalt die 4. Klassen. Gemeinsam mit den Kindern versuchten sie friedliche und konstruktive Lösungen bei Problemen zu finden. Kurzweilig und mit vielen verschiedenen Übungen zeigten sie den Mädchen und Jungen einfache Selbstverteidigungstechniken.

Weihnachtszeit in der Klasse 4c

Am 15.12.23 durfte unsere Klasse 4c auf dem Hauptmarkt in Stollberg das Kalendertürchen Nummer 15 öffnen. Voller Vorfreude begrüßten wir den Weihnachtsmann. Neugierig und gespannt beobachteten wir, wie Finn das Türchen aufschraubte. In diesem befand sich ein toller Gutschein: „1 Tag Weihnachtsbasteln an verschiedenen Stationen“, den uns der Weihnachtsmann überreichte. Natürlich waren auch die Sponsoren des Gutscheins bei der Übergabe anwesend, Herr Hilbig (Firma Racetech) und Frau Oesterreich (Firma Plotterinchen). Wir Kinder freuten uns darüber sehr und sangen als Dank ein Weihnachtslied. Am 22.12.23 war es dann endlich soweit. Frau Oesterreich brachte die von ihr vorbereiteten Materialien mit und erklärte allen, wie man Tattoos auf Kerzen klebt, Motive auf Filzuntersetzer bügelt, Christbaumkugeln gestaltet und Figuren bemalen kann. Frau Richter unterstützte uns in der Schulküche beim Backen von Lebkuchen. Alle bastelten mit Eifer und viel Freude Weihnachtsgeschenke, sodass der Vormittag wie im Flug verging. Sämtliche Bastelmaterialien wurden aufgebraucht. Vielen Dank an alle, die uns unterstützten. (von Frau Bock)

Weihnachtsfeier im Dürer

Unsere Erstklässler besuchten am 20. und 21. Dezember „Das Dürer“ in Stollberg, um dort gemeinsam mit ihren Lehrern Weihnachten zu feiern. Es wurde fleißig gebastelt, geklettert und genascht. Natürlich bekamen die Kinder auch Besuch vom Weihnachtsmann, der viele tolle Geschenke dabei hatte. Als Dank präsentierten sie verschiedene Lieder, Sprüche und sogar einen Tanz. Mächtig beeindruckt versprach er, auch am 24. noch einmal vorbeizuschauen. (von Frau Pfenniger)

Weihnachtlicher Stationsbetrieb im Schulhaus

An den ersten beiden Tagen unserer Weihnachtsprojektwoche konnten die Schüler und Schülerinnen verschiedene Stationen im ganzen Schulgebäude und der Turnhalle besuchen. Folgende Angebote standen den Kindern zur Verfügung: sportliche Betätigung, Basteln von Weihnachtskarten, Hören von Weihnachtsmusik, Malerei und Spielerei am Computer und den Tablets, verschiedene Tischspiele, Trommeln und Bauen mit Lego

Ausfahrt nach Neudorf

Seit einem Jahr freuten sich die Kinder der jetzigen Klasse 4a auf ihren geplanten Ausflug nach Neudorf in die Räucherkarzl-Werkstatt. Am 18.12. war es endlich soweit. Mit den 3 Stadtbussen ging die Fahrt zur Familie Huss nach Neudorf los. Zuerst erfuhren alle etwas über die Geschichte der Weihrichkarzl. Im Anschluss konnte jeder seine eigenen Karzl herstellen. Ob groß oder klein - es sind viele schöne Karzl entstanden.

Skipping Hearts - Seilspringen macht Schule

Seilspringen

So lautet ein Präventionsprojekt der Deutschen Herzstiftung. Dieses Projekt möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich des Seilspringens in der Schule und zu Hause an. Am 28. November führte Frau Malz vom Skipping Hearts-Team mit den Mädchen und Jungen der Klasse 4a den Workshop und Start zum weiterführenden Training durch. So haben die Kinder den 1. Teil „Skipping Hearts Basic“ für den Pass erreicht. Nun gilt es, fleißig weiter zu üben und zu springen, um auch Teil 2 und 3 zu bewältigen.

Präventionspuppentheater an unserer Schule

Durch eine Kooperation zwischen dem Landratsamt Erzgebirgskreis (SG Kindertageseinrichtungen/Jugendarbeit) und dem „Urania-Wissen macht Theater“ ergab sich recht kurzfristig die Möglichkeit, das Puppentheater nochmals an unsere Schule zu holen. Die Finanzierung läuft über das Aktionsprogramm „Mittel zur Stärkung der Jugendhilfearbeit in den Kommunen“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. Da die Schüler und Schülerinnen bereits zur Präventionswoche im Juni total begeistert und interessiert an dem Präventionstheater teilnahmen, überlegte unsere Schulsozialarbeiterin nicht lange und organisierte für die Klassen 3 und DaZ-Kinder das Theater mit dem Stück „WorldWidePicture-Abenteuer im Internet“.

„Kinder auf Gefahren aufmerksam zu machen und Verhaltensweisen in bestimmten Situationen aufzuzeigen ist ein Teil der Arbeit von „Urania-Wissen macht Theater“. Dazu haben wir spezielle Puppentheaterstücke entwickelt, welche auf spielerische Art und Weise die kleinen Zuschauer mit der jeweiligen Situation konfrontieren und sie anregen, selbst Lösungsansätze zu finden bzw. ihr eigenes Verhalten zu testen. Dazu arbeiten wir mit „Roten Handlungsfäden“, die es uns ermöglichen, die Kinder ins Handlungsgeschehen einzubeziehen und im Stück auf deren Ideen und Verhaltensvorschläge einzugehen und zu überprüfen.“ (https://www.urania-theater.de/theater)

Wir sagen DANKE! (Schulsozialarbeit-Justine Kirsten)

Waldexkursion

Im Herbst lernten die Kinder der 4. Klasse jede Menge Interessantes über den Wald. Besonders intensiv setzten sie sich bei ihrer Waldexkursion mit dem Thema auseinander. Sie lernten vieles über die Schichten des Waldes, Pflanzen, die dort wachsen, und deren Waldbewohner kennen. Im Wald sammelten die Mädchen und Jungen verschiedene Pflanzen und andere Dinge.

Radfahrausbildung

Im Sachunterricht der Klasse 4 spielt die Radfahrausbildung eine wichtige Rolle. Sie bereitet die Kinder auf eine sichere und selbstständige Teilnahme im Straßenverkehr vor, vermittelt Fahrradbeherrschung und Regelwissen. Bei der Radfahrausbildung arbeiten Schule und Polizei, unterstützt von der Verkehrswacht, Hand in Hand. Sie bereiten die Mädchen und Jungen in Theorie und Praxis optimal aufs Radfahren vor. Bevor es auf den Übungsplatz geht, müssen alle die schriftliche Prüfung bestehen.

Unsere 4. Klassen haben in den Septembertagen alle mit viel Fleiß und erfolgreich die Verkehrsregeln und das Verhalten im Straßenverkehr gelernt. Jeder hat die schriftliche Prüfung bestanden. Fleißig und mit großer Freude zeigten sie ihr Können auf dem Übungsplatz.

Sporttag

Auch in diesem Schuljahr konnten sich alle Kinder an unserem Sporttag wieder an verschiedenen sportlichen Stationen ausprobieren. Ob beim Speed Stacking, Slalomlauf, Zielwerfen oder vielen weiteren Aktivitäten, hier war für jeden etwas dabei. Die 3. Klassen spielten um den Wanderpokal im Flip Flop, und die Klassen 4 bestritten das Zweifelderballturnier. Das Flip Flop Turnier gewann die Klasse 3c. Den 2. Platz belegte die Klasse 3a, und der 3. Platz ging an die 3b. Bei den Vierern belegte die Klasse 4d Platz 1, die 4a Platz 2, die 4c den 3. Platz und den 4. Platz die Klasse 4b.

Busschule

Frühzeitig sollen die Kinder das richtige Verhalten am und im Bus lernen. Deshalb lädt jedes Jahr zu Beginn des Schuljahres das Verkehrszentrum Stollberger Land in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Mittelsachsen und der Sächsischen Unfallkasse die Erstklässler zur sogenannten Busschule ein. Alle Kinder konnten selbst im Bus sehen, was bei einem Bremsmanöver passieren kann.

Schulanfang

Genau wie die Sonne am Himmel strahlten am 19. August unsere Schulanfänger. Feierlich konnten wir 4 erste Klassen in unsere Schule aufnehmen. In einem kleinen Programm von unseren Großen erfuhren die Mädchen und Jungen, wie alle Kinder in der Schule gut lernen können. Natürlich durfte die Zuckertüte am Ende der Feierstunde nicht fehlen.