Das Sportgymnasium stellt sich vor

Schulleiter: Herr Kamprad Sportgymnasium Chemnitz
stellv. Schulleiter: Herr Kahlmann
Oberstufenbeauftragte: Frau Schubert
Adresse:

Reichenhainer Straße 210
09125 Chemnitz

Telefon: 0371/4884601
Telefax: 0371/4884699

Wir sind ein auf Leistungssport orientiertes Gymnasium, das eine optimale sportliche Förderung der Schüler anstrebt. Um eine gut funktionierende Koordination von Training und Unterricht zu gewährleisten, werden jährlich in den sportartspezifischen Klassen trainingsmethodische Forderungen und Stundenpläne aufeinander abgestimmt. Es ist möglich, auf Antragsport die Schulzeit zu strecken. Das bedeutet, den Stoff der 11. und 12. Klasse in drei Jahren zu lernen. Besonders gute Kadersportler können bei uns bereits in der Sekundarstufe I eine Streckung beantragen.

Unsere Schule zeichnet sich durch kurze Wege zwischen Trainingsstätten und dem Schulgebäude aus. Wir haben in unserem sanierten Gebäude direkt am Sportforum optimale Lernbedingungen und können Sport und Schule nahezu perfekt koordinieren. Beinahe alle Sportstätten sind innerhalb weniger Minuten zu Fuß zu erreichen.

Das Internat befindet sich direkt neben unserem Schulgebäude und bietet Schülern damit kurze Wege.

Wer bei uns lernt, hat keine Probleme mit überfüllten Zimmern. Die Gesamtzahl der Schüler beschränkt sich auf ca. 380 Schüler und 50 Lehrer! Dies ermöglicht natürlich eine entspannte Lernatmosphäre. Das Sportgymnasium Chemnitz steht Schülern des Regierungsbezirkes Chemnitz, des Freistaates Sachsen und anderer Bundesländer offen, wobei eine große Vielfalt an Sportarten vorherrscht. Neben Leichtathletik, Fußball, Schwimmen und Turnen werden ca. 10 weitere Sportarten angeboten.v

In der Sekundarstufe I (Klasse 5 bis 10) wird zwei / dreizügig in normalen gymnasialen Unterrichtsformen unterrichtet. Dabei erfolgt wöchentlich eine 2-stündige sportliche Ausbildung entsprechend den gymnasialen Lehrplänen. Zusätzlich stehen 4 Wochenstunden Vertiefungssport im Rahmen der sportartspezifischen Trainingsplanung zur Verfügung. Die Fremdsprachenausbildung erfolgt ab Klasse 5 mit Englisch als erste Fremdsprache und ab Klasse 6 mit Französisch oder Russisch als zweite Fremdsprache.
Schüler der Sekundarstufe II (ab Klasse 11) belegen 3 Leistungskurse. Als 1. Leistungskurs ist das Fach Sport entsprechend dem Schulprofil zu absolvieren. Die Ausbildung in diesem Fach umfasst wöchentlich einen zweistündigen sporttheoretischen Unterricht sowie eine dreistündige sportpraktische Ausbildung in jeweils einer Mannschafts- und Individualsportart. Für Kadersportler, die sich auf internationale Wettkämpfe vorbereiten, besteht die Möglichkeit der Schulzeitdehnung.

files/vorstellung/laufbild.jpg Die Schüler werden für Wettkämpfe und Lehrgänge freigestellt. Im Förderunterricht findet für leistungsbereite Schüler ein Ausgleich des Unterrichtsausfalls statt. Für diesen Unterricht werden auch die Ferien benutzt. Durch Wettkämpfe, Lehrgänge und erhöhte sportliche Belastung hervorgerufener Unterrichtsausfall wird für leistungsbereite Schüler durch entsprechende Fördermaßnahmen kompensiert.
Um den allgemein bekannten Schulstress zu lindern gehören auch der "Tag der offenen Tür", ein Sportfest, das Winterlager für die Klassenstufe 8 und anderes zum Schulleben dazu. files/vorstellung/skibild.jpg

 

Für die sportliche Ausbildung in den einzelnen Sportarten stehen vielfältige Sporteinrichtungen in unmittelbarer Schulnähe zur Verfügung.

Leichtathletikstadion und Leichtathletikhalle, Werferplatz, Fußballplätze, Fußballplatz Kunstrasen, Hartplatz, Trainingsplätze, Halle für Boxen und Ringen, Judohalle, Spielhalle für Basketball und Volleyball, Kunstturnhalle der Männer, Kunstturnhalle der Frauen, Schwimmhalle, Radrennbahn

 

Im Vertiefungssport selbst werden (meist am Vormittag) die Schüler in ihren Spezialsportarten von lizenzierten Sportlehrern bzw. Trainern unterrichtet. Am Nachmittag findet das Training in den Landes- und Bundestützpunkten statt.

Die gesamte sportmedizinische, physiotherapeutische und trainingswissenschaftliche Betreuung erfolgt über den Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden. Am Olympiastützpunkt ist z.B. auch ein Laufbahnberater tätig. Weiterhin pflegen wir eine ständige Zusammenarbeit mit der Jan-Amos-Comenius-Mittelschule (Sportoberschule) und dem Olympiastützpunkt, den Landes- bzw. Bundesstützpunkten, den Vereinen und den Landesfachverbänden.