Deprecated: Function create_function() is deprecated in /export/autoren/sdl2015/www/wp-includes/pomo/translations.php on line 202

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /export/autoren/sdl2015/www/wp-includes/pomo/translations.php on line 202

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /export/autoren/sdl2015/www/wp-includes/pomo/translations.php on line 202
Schultheater der Länder 2015 Forschendes Theater

Thema

Das Schultheater der Länder 2015 in Dresden steht unter dem thematischen Fokus „Forschendes Theater“. Forschendes Theater versteht sich als eine Theaterarbeit, die sich mit der Wirklichkeit fragend und suchend, neugierig und offen, auch provozierend auseinandersetzt und dafür eine passende künstlerische Arbeitsmethode und Darstellungsform findet. Für das Schultheater der Länder 2015 in Dresden werden Theaterproduktionen aus allen Schulstufen und Schulformen zu sehen sein, bei denen forschende Verfahren die theatrale Praxis bestimmen:

  • Die Theaterproduktion basiert auf einer Recherche zu Orten, Ereignissen oder Menschen, u.a. mittels Interviews und Begegnungen, persönlichen Erfahrungen, Reisen und der Auswertung anderer Materialien aus Literatur, Medien und Archiven.
  • Die Arbeit wird von grundsätzlichen selbstreflexiven Fragen bestimmt bzw. geleitet wie: Wonach suchen wir? Und warum? Wie suchen wir? Wann sind wir an unserem Ziel angekommen? Gibt es das für uns überhaupt?
  • Inhaltliche Fragen können sein: In welchen Kontexten leben wir (institutionell, historisch, alltäglich)? In welchen Spannungsfeldern bewegen wir uns? Die Spiel- und Forschungsgruppe diskutiert, sammelt, clustert, archiviert das Material.
  • Ziel ist die Poetisierung des Recherchematerials, bezogen auf die für ein Publikum sinnlich erfahrbare Inszenierung.
  • Das erforschte Material bedingt die ästhetische Erscheinung der theatralen Performance bzw. des Stückes und beruht auf dem künstlerischen Prinzip der Montage, Verdichtung, Verfremdung sowie auf der Zusammenarbeit mit anderen Fächern/Disziplinen.
Die begleitende Fachtagung beleuchtet das Thema des SdL unter fachdidaktischen, künstlerischen und wissenschaftlichen Aspekten.

Impressum Presse
<