02
Jun

Forschendes Theater hoch 15!
geschrieben von SDL2015

Am Pfingstwochenende sind die Würfel gefallen: Wir freuen uns 15 Schultheatergruppen aus dem ganzen Bundesgebiet mit ihren Inszenierungen im September zum Schultheater der Länder 2015 in Dresden begrüßen zu dürfen. Die Qual der Wahl hatte die 10-köpfige Jury des Schultheater der Länder 2015 – zusammengesetzt aus Vertretern des Bundesverbandes Theater in Schulen, dem Landesverband Amateurtheater Sachsen, des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, sächsischen Theaterpädagogen, Lehrern, zwei Schülerinnen sowie einer Vertreterin aus dem Landesverband in Thüringen – am Wochenende des 23./24. Mai 2015 im Kulturrathaus Dresden.

Wir sagen herzlich willkommen in Dresden zu folgenden Spielgruppen:

  • Baden-Württemberg: Theater-AG des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach mit
    „Pünktchen und Anton nach Erich Kästner“
  • Bayern: Theater-AG der Pestalozzi-Grundschule Gersthofen mit „Max und der Klinikclown“
  • Berlin: Grundkurs DS 11 des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums Berlin mit „Der Moment“
  • Brandenburg: Klasse 5b der Gebrüder-Grimm-Grundschule Brandenburg mit „ich, du, wir“
  • Bremen: Grundkurs DS Q1 des Altes Gymnasiums Bremen mit „Yvonne, die sechs Burgunderprinzessinnen“
  • Hamburg: Wahlpflichtkurs der Stadtteilschule Blankenese, Hamburg mit „schuss.punkt.aus“
  • Hessen: Theater-AG des Adolf-Reichwein-Gymnasiums, Heusenstamm mit „Betraumrufe“
  • Mecklenburg-Vorpommern: Theater-AG des Goethe-Gymnasiums Schwerin mit „Alles. Ein Stück über Nichts“
  • Niedersachsen: DS-Prüfungskurs des Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel mit „Süßes Stück“
  • Nordrhein-Westfalen: Projektkurs Theater der Sek. II des Goethe-Gymnasiums Düsseldorf mit „Melilla“
  • Rheinland-Pfalz: Theater-AG des Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasiums Speyer mit „Asyl-Spiel des Überlebens“
  • Sachsen: Grundkurs DS des Evangelisches Kreuzgymnasiums Dresden mit „Märchenstunde“
  • Sachsen-Anhalt: Theater-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Sangerhausen mit
    „Über uns – Mensch sind wir schön!“
  • Schleswig-Holstein: Theater-AG der Isarnwohld-Schule, Gettorf mit „Die Weber – eine Collage“
  • Thüringen: Kurs DS Kl. 10 des Gutenberg-Gymnasiums, Erfurt mit „Ich habe nur (m)ein Wort

Weitere Informationen zu den Spielgruppen und ihren Inszenierungen gibt es demnächst unter dem Menüpunkt Programm.

 Am 17. Juni folgt der nächste wichtige Termin für die Spielgruppen. Beim Spielleitertreffen haben die Spielleiterinnen und Spielleiter der ausgewählten Gruppen die Möglichkeit, die Festival-Spielstätten vorab zu besichtigen und sich mit den Technischen Leitern vor Ort abzustimmen, außerdem gibt es alle wichtigen Infos zur aktuellen Planung der Festivalwoche.

Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen der Spielleiterinnen und Spielleiter!

Impressum Presse
<