Deprecated: Function create_function() is deprecated in /export/autoren/sdl2015/www/wp-includes/pomo/translations.php on line 202

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /export/autoren/sdl2015/www/wp-includes/pomo/translations.php on line 202

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /export/autoren/sdl2015/www/wp-includes/pomo/translations.php on line 202
Schultheater der Länder 2015 Forschendes Theater
12
Okt

Fotogalerie zum Festival online!
geschrieben von SDL2015

Das Schultheater der Länder 2015 ist nun schon seit zwei Wochen schon wieder Geschichte, aber ab sofort gibt es hier in der Mediathek die Möglichkeit, die Festivalwoche noch einmal mit vielen tollen Fotos nachzuerleben und in Erinnerungen zu schwelgen. Wir starten mit den Fotos vom Eröffnungsabend und im Laufe dieser Woche folgen dann Fotos von allen Inszenierungen, dem Schüler-Workshoptag und dem Festivalgeschehen drumherum. Viel Spaß beim Anschauen!

28
Sep

Tschüss & Danke!
geschrieben von SDL2015

Nach einem bunten und bewegenden Abschluss des Schultheaters der Länder 2015 am vergangenen Freitagabend hoffen wir, dass alle Festivalteilnehmer eine gute Heimreise hatten und voll gepackt mit schönen Erinnerungen und Erfahrungen wieder zu Hause angekommen sind. Wir sagen auf diesem Weg von Seiten der sächsischen Organisatoren Danke für sechs tolle Festivaltage und möchten mit den Bildern in diesem Beitrag noch einmal einen Gruß aus Dresden senden: Schultheater der Länder 2015 – für ein weltoffenes Dresden!

Das von euch und Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes HAND-bedruckte Banner hängt seit heute Morgen an  der Fassade des Schauspielhauses des Staatsschauspiels Dresden. Wir sagen Danke an die Mitarbeiter des tjg. theater junge generation und des Staatsschauspiels Dresden für die Hilfe und Unterstützung beim Entstehen des Banners.

25
Sep

Buschfunk Vol. 4 – Redaktionsedition
geschrieben von SDL2015

Auch in einer Redaktion kann es, trotz der tagtäglichen Bemühungen korrekt Sprache und Text zu produzieren, zu einigen Missverständnissen und Irritationen kommen, die schonmal komische Situationen aufkommen lassen können.

SDL15 Buschfunk Vol. 4 (5. Festivaltag 24.09.15 – Redaktionsedition)

– Beim Korrekturlesen in der Redaktion: „Heißt der eine wirklich Kugelscheißer???“, Antwort der Autorin: (mehr …)

25
Sep

ICH DU WIR
geschrieben von SDL2015

Von der Grundschule „Gebrüder Grimm“, Klasse 6b aus Brandenburg an der Havel

Die Schüler beschäftigten sich mit der Frage nach dem ICH, DU und WIR. Am Anfang war die Atmosphäre innerhalb der Klasse sehr gespalten. Alle waren verschieden, jeder einzelne auf seine eigene Art und Weise. Im Vordergrund stand die Selbstwahrnehmung. Dies stellten sie mit Sätzen, wie „Was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?“ dar.

Der Wandel zum „DU“ war, durch das Wahrnehmen der anderen, ein fließender Übergang.
Das Kennenlernen seiner Freunde und das miteinander Zeitverbringen ließ gemeinsame Interessen erkennen. Freundschaften sind entstanden und das „DU“ gewann immer mehr an Bedeutung. Mit einem Standbild wurde die Überleitung zum „WIR“ gelegt und die Abhängigkeit von einander dargestellt. Die Schüler bauten das Standbild immer weiter aus. Alle trugen ein farbiges Oberteil, sodass es ein anregendes Farbspiel ergab. (mehr …)

25
Sep

Das Festivalmagazin gibt’s ONLINE
geschrieben von SDL2015

Liebe Festival-Teilnehmende und -Besucher,

uns freut das rege Interesse an den Festivalmagazinen. Vor allem die Erstausgabe wird derzeit immer wieder erfragt – sie ist aber leider vergriffen und wird auch nicht nachgedruckt. Alle bisherigen Ausgaben könnt ihr online anschauen und euch downloaden. Dann mal ran an den Speck:

#forschfuffzn – Festivalmagazine als PDF

25
Sep

Finaler Endspurt
geschrieben von SDL2015

# Freitag

# Heute seht ihr die letzten Inszenierungen, also das SDL2015 in seinen letzten Zügen genießen. In der Inszenierung „Über uns – Mensch sind wir schön“ thematisieren die Schüler-innen aus Sangerhausen Schönheitsideale und deren Kriterien. Wird das jetzt schön oder schöner? Es bleibt spannend…

# Im Anschluss an das Mittagessen im tjg. theater junge generation finden die Schüler-Nachgespräche und Fachforen bis ca. 14 Uhr statt. Im Anschluss seht ihr: „ich, du, wir“ – eine Inszenierung aus Brandenburg, die sich mit Individualität und Gemeinschaft auseinander setzt.

# Mit „ich habe nur (m)ein Wort“, der Inszenierung von Thüringen, ist das SDL nach einer spannenden und aufregenden Woche nun auch schon wieder zu Ende. Seid gespannt – euch erwartet ein Ausblick auf das SDL 2016, welches ebenfalls in Thüringen ausgetragen wird und passend unter dem Motto „Theater.Sprache“ steht.

# Hier noch (mehr …)

24
Sep

Betraumrufe
geschrieben von SDL2015

Am heutigen Morgen war endlich die Hessiche Gruppe an der Reihe ihr Stück „Betraumrufe“ vorzustellen. Nach einigem Chaos mit dem grandiosen Dresdner Personennahverkehr und dementsprechender Verspätungen haben wir es doch noch zur Aufführung geschafft. Uns erwarteten Anekdoten übers Prinzessin-werden, über Freundschaftsbücher und Feuerwehrmänner, begleitet von Geigen und Gesangseinlagen in einem großen Haufen Bücher. Wie genau sich die Gruppe mit ihrem Thema der Traumberufe auseinandergesetzt hat, lest ihr in der Freitagsausgabe des Festivalmagazins #forschfuffzn.

von Lilly und Mechthild

24
Sep

Endstation
geschrieben von SDL2015

Seit heute sind wir im tjg. theater junge generation. Eure Festivalredaktion ist angekommen im idyllischen Pavillon. Schaut doch gern vorbei, wir haben eine wunderbare Aussicht. Yeah!

 

von Franziska Lucas

24
Sep

Buschfunk Vol. 3
geschrieben von SDL2015

SDL15 Buschfunk Vol.3 (4. Festivaltag 23.09.15)

– A: „Da Dö Da Dö da Dö Döddöm“ – B antwortet: „Dein Ernst? Ein Ohrwurm von der deutschen Fernsehlotterie?“

– „Der Instagramfilter Amaro schaut aus wie der Schimmer von einem goldenem Urinfleck“

– „Da geh ich ins Gebäude und will mir eigentlich nur’n Snack holen und brauch ‚ne Weile bis ich checke dass ich in einer Kirche bin“

von David Heinz

24
Sep

Guten Morgen – der vorletzte Tag
geschrieben von SDL2015

# Donnerstag

# Nach den Workshops und der Fachtagung am gestrigen Tag geht es heute weiter mit den Inszenierungen der Bundesländer Hessen, Bayern und Bremen. Den Anfang macht Hessen mit der Aufführung „Betraumrufe“, in der die Frage nach dem Wunschberuf thematisiert wird. Lasst euch überraschen.

# Weiter gehts mit Bayern unter dem Titel „Max und der Klinikclown“ beschäfigen sich die 14 Schüler/innen mit der ernsten Thematik Krankheit und Tod. Sie erzählen dabei die Geschichte von Max, der an Krebs erkrankt ist und weiß, dass er bald sterben muss, doch seht selbst.

# Den Abschluss am Donnerstag bildet Bremen mit seiner Inszenierung „Yvonne, die sechs Burgunderprinzessinnen“. Was hat das Nicht-Funktionieren mit der Burgunderprinzessin zu tun?

Vor euch liegt ein spannender Tag.

von Lisa-Marie

23
Sep

Ein Dank an alle Helfer!
geschrieben von SDL2015

Das muss nun wirklich mal gesagt werden, denn ohne die zahlreichen Helfer an der Gaderobe, am Einlass, im Ticketverkauf, den Infopoints, hinter der Bühne wäre das Schultheater der Länder nicht denkbar. Ein dickes Dankeschön an alle Fragenbeantworter, Jackenwärter und engagierten Mitarbeiter. Ohne euch wäre das Festival ein totales Chaos und die Besucher würden sich im Wust der sächsischen Landeshauptstadt verlieren. Wer also die Gelegenheit hat, der bittet sie in den kommenden zwei Tagen zum Tanze, lächelt sie an oder prostet ihnen zu.

23
Sep

Ein Spiel ums Überleben
geschrieben von SDL2015

Die Gruppe aus Rheinland-Pfalz hat gestern Abend eine Gameshow gezeigt. Dabei mussten die Spielfiguren um ihr Leben kämpfen. Sie saßen in wackligen Schlauchbooten, vollgepferchten Lastern und durften Angst vor der Zollkrontolle haben. Danach mussten sie Zäune und unsichtbare Mauern überwinden und sich durchs deutsche Bürokratie-Labyrinth schleusen lassen. Zwischendurch wurde getanzt oder Fakten zum Thema vorgetragen. Es ging um Asyl, darum legal in Deutschland aufgenommen zu werden. Am Ende gab es keinen Sieger. Doch das bei diesem Spiel keiner gewinnen kann, stand eigentlich von Anfang an fest …

Ausführliche Besprechungen zum Stück „Asyl. Ein Spiel ums Überleben“ erhaltet ihr wie immer in der nächsten Ausgabe der Festivalzeitung! Diese kommt aber leider erst am Freitag raus.

von Constanze

23
Sep

Eindrücke der Thüringer
geschrieben von SDL2015

Zufällig bin ich am kleinen Haus an der Thüringer Gruppe vorbei gelaufen und habe sie mir gleich für ein Gespräch geschnappt. Nächstes Jahr ist übrigends das SDL in Erfurt zu Gast. Was haben sie mir erzählt?

„Die Eröffnungsveranstaltung war sehr schön, auch durch die Gelblinge.“
Es scheint, nicht nur ich hätte die Gelblinge in mein Herz geschlossen, das nenn ich gelungen. Danke Norman!
„Bisher sind wir sehr überrascht von den Stücken.“ (mehr …)

23
Sep

Bergfest
geschrieben von SDL2015

# Mittwoch – und heute?

# 9-17:00 Uhr – Schülerworkshops – Na was euch da wohl erwartet?

# ab 17:30 Uhr – Abendessen- es bleibt spannend… Erstmal wird für die Verstärkung gesorgt

# ab 18:30 Uhr – jetzt geht’s los – eure Ergebnisse werden im Boulevardtheater Dresden präsentiert

# 20:00 Uhr – wir sind gespannt auf das Stück unserer weit gereisten Gäste aus St. Petersburg

# 20:30 Uhr – nach den vielen Anstrengungen ist jetzt erstmal Party für alle Schüler im Boulevardtheater Dresden angesagt …

… und bei den Erwachsenen? Die erwartet heute ebenfalls ein interessanter Tag und eine Fachtagung rund ums Thema „Theater&Forschung“. Neben Workshops und Impulsvorträgen ist ab 18:30 ebenfalls mit dem Fachtagungsempfang und Abendessen für Entspannung gesorgt.

von Lisa-Marie

22
Sep

Zitat des Tages – aus der Redaktion
geschrieben von SDL2015

Nach dem Besuch des Stückes „Die Weber – Eine Collage“:
„Ich fühle mich ertappt und werde wohl in Zukunft vor jedem Kauf mit der Kleidung reden – und ihr dann ein schönes Leben schenken.“

von Franziska Lucas

22
Sep

Buschfunk Vol.2
geschrieben von SDL2015

SDL15 Buschfunk Vol.2 (3. Festivaltag 22.09.15)

– „Das einlagige Recyclingtoilettenpapier im Foyerklo ist würdelos. So weit geht meine Umweltliebe wirklich nicht!“ (mehr …)

22
Sep

Alles oder nichts? Das ist hier die Frage!
geschrieben von SDL2015

Die Inszenierung „Alles. Ein Stück über nichts“ hat eingeschlagen. Die Sinnsuche der Darsteller aus Schwerin hat bei den Zuschauern genau ins Schwarze getroffen! Wobei … Vielleicht verstehe ich das Gemurmel hinter mir auch falsch. Vier Mädchen kommentieren das Stück durchgehen mit „wow“ oder „ohhhhr, niedlich“. Wie sich am Ende rausstellt, haben sie das Stück über die Bedeutung des Lebens nicht verstanden. Zumindest nicht alles, wie eine von ihnen im Dunkeln flüsternd zugibt … Schon schade. Denn das Werk hat jeden etwas zu sagen: Es zeigt, dass eben nichts sinnlos ist, wenn man ihm nur die richtige Bedeutung gibt.

kommentiert von Constanze

22
Sep

Sächsisches Staatsministerium für Kultus verurteilt Angriff von Pegida
geschrieben von SDL2015

Mit Erschrecken haben wir in der Redaktion von den Geschehnissen (Pegida vor dem Schauspielhaus) gestern Abend gehört. Als Redaktionsteam freuen wir uns nun umso mehr, dass Dirk Reelfs (Pressesprecher des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus) für die Ereignisse klare Worte gefunden hat. Wir legen euch die Pressemitteilung ans Herz und hoffen, dass es allen Betroffenen wieder besser geht.

PM_von_Dirk_Reelfs

22
Sep

Wir sind umgezogen
geschrieben von SDL2015

Im großen Schauspielhaus war es toll, doch im Kleinen Haus haben wir ein superschönes neues Domizil gefunden. Nur so viel: Die Teeküche ist in Sichtweite :-) (mehr …)

22
Sep

Flucht nach vorn!
geschrieben von SDL2015

Heute ist die zweite Ausgabe der Festivalzeitung erschienen. Von einigen der darin enthaltenen Stücke habt ihr schon auf diesem Blog lesen können. Das Stück mit dem wohl aktuellsten Bezug kam bisher zu kurz: „Melilla“. Die Gruppe aus dem Goethe-Gymnasium in Düsseldorf schafft es einen allumfassenden Blick auf die Flüchtlingsthematik zu werfen. Und das obwohl hier ganz subjektive Ansichten mitgeteilt werden. Zum einen gibt es die persönlichen Probleme der Protagonisten, Oma tot, (mehr …)

22
Sep

Buschfunk Vol.1
geschrieben von SDL2015

Neben den Inszenierungen bietet das ganze Festivalumfeld allerhand Theatralik. Deshalb mischte ich mich kurzerhand etwas unters Festivalvolk um einige spannende Gesprächsfetzen aufzugreifen und hier unverfälscht in den SDL15 Buschfunk zu jagen.

SDL15 Buschfunk Vol.1 (2. Festivaltag, 21.09.15, Nachmittag)

– „Drüben bei der Currywurst Bude bedrängen dich sofort eine Horde adipöser Spatzen, (mehr …)

22
Sep

Der letzte Satz verstört zutiefst
geschrieben von SDL2015

Gestern Abend habe ich mir die Inszenierung aus Hamburg schuss.punkt.aus. angesehen. Direkt im Anschluss hätte ich nicht viel dazu schreiben können. Ich war sprachlos. Da war nur Gänsehaut. Heute Morgen kann ich sagen, dass ich wenigstens nicht davon geträumt habe. Die Gruppe aus der Stadtteilschule Blankenese hat es geschafft ein sehr gutes Stück über eine sehr schlimme Sache zu machen: Mobbing. In der vorgeführten Klasse betrifft das nicht nur den Außenseiter, (mehr …)

22
Sep

Guten Morgen – Viel ist passiert – Viel wird noch passieren
geschrieben von SDL2015

Auch heute blicken wir auf den Tag und zeigen euch, was so los ist. Auch zu dem gestrigen Abend wird es noch etwas im Blog geben. Wir ihr sicherlich auch schon gemerkt habt, finden nach und nach möglichst alle Stücke im Blog einen Platz. Schreibt uns jederzeit gerne an und/oder kommentiert und twittert unter dem #forschfuffzn.

Eine schon recht „alte“ Gruppe (18 bis 20 Jahre alt) hat sich mit dem Thema Süßigkeiten auseinandergesetzt und geht der Frage nach, was der Zucker mit uns macht. Wie konsumkritisch und erkenntnisreich die Ergebnisse sind müsst ihr euch jedoch selbst 11:15 Uhr anschauen. Mit „Süßes Stück“ bieten die Niedersachsen einen ästhetisch vielfältigen Blick auf ein Thema, das an jeder Ecke mit Versuchungen wartet.

Heut Nachmittag ziehen wir um. Alle! Die Spielgruppen, die Redaktion, die Festivalleitung und und und – das geschieht alles hinter den Kulissen. Wir berichten also, wie gewohnt weiter. Nur dann aus dem Kleinen Haus des Staatsschauspiel Dresden. Macht euch also rechtzeitig auf den Weg, um 14:00 oder 15:45 Uhr „Alles. Ein Stück über nichts.“ der Gruppe aus Mecklenburg-Vorpommern zu bestaunen. (mehr …)

21
Sep

Zurück in die Kindheit
geschrieben von SDL2015

Heute durfte ich das wunderbare Freundespaar Pünktchen und Anton über die Bühne springen sehen! Dabei versprühten sie trotz aller Widrigkeiten so viel Freude und Spaß, dass sie mich auf jeden Fall angesteckt haben. Ich war begeistert und werde definitiv das Buch nochmal lesen!

Ich bin jetzt auf das totale Gegenprogramm gespannt: (mehr …)

21
Sep

Aliens?
geschrieben von SDL2015

Erst der zweite Festivaltag und die Redaktion hört schon Stimmen!

Stecken da etwa die Gelblinge von gestern Abend dahinter?

 

HILFEEEE…AAHHH…Hil………………………………………… (mehr …)

21
Sep

Wo das Wünschen noch geholfen hat
geschrieben von SDL2015

Märchenstunde. Wo das Wünschen noch geholfen hat. – Sachsen

Ein Spieler transformiert zu einem kratzigem Sofa. Das Reiben daran wird „dank der rauen Bezüge eine sehr angenehme Angelegenheit“, sodass aus der borstigen Situation entspringend, eine wilde Horde Wildschweine das Publikum erklimmt um sich, an ihr schmiegend, von dessen Oberflächenstruktur zu überzeugen. Zuvor sorgt das Einschlagen auf das, aus dem Grab emporragende, Händchen für Empörung. (mehr …)

21
Sep

Jetzt aber, Moment mal!
geschrieben von SDL2015

Der Moment – Berlin

Berlin. Natürlich mit dem Black Is Beautiful Instinkt. Aber von vorn: Black – Ein Beat – Bewegung. Leises Gebrummel aus Loge 3 vernehmbar. Die Köpfe im Publikum drehen sich zu den bewegenden Perücken. Die Atmosphäre packt, spürbar. Ästhetische Monotonie durchzuckt die Körper der Spielgruppe. Der Moment – Plötzlich so sinnlich, so sichtbar! (mehr …)

21
Sep

Was der Tag so mit sich bringt
geschrieben von SDL2015

Die „Märchenstunde. Wo das Wünschen noch geholfen hat.“ aus Sachsen ist heute Morgen schon gelaufen, davon lest ihr Dienstag im Festival-Magazin. Pssst: Gibt’s auch zeitnah online, als PDF 😉

Derzeit spielt die Schülergruppe aus Berlin ihr Stück „Der Moment“. Laut Bundesjury wird man in eine „Traumwelt eingeladen“, die „intensive Gefühle hervorrufen“. Wir sind schon gespannt, was unsere Redaktionskollegen berichten werden.

Heute erwartet euch aber noch viel mehr: (mehr …)

21
Sep

Eindrücke vom ersten Tag
geschrieben von SDL2015

Ja, es kann belanglos sein, nicht ausschließlich über die Kunst auf den großen Bühnen zu schreiben. Wir zeigen euch auch gerne Nebenschauplätze und was ringsum so passiert. (mehr …)

20
Sep

Los geht’s am Staatsschauspiel
geschrieben von SDL2015

15.30Uhr: Das Theater ist noch verschlossen und der Platz noch ziemlich leer. Eine Gruppenpatin hält suchend das Willkommensschild mit der Aufschrift „Hallo Berlin“ in die Höhe.

15.45Uhr: Die Big Band Benno stimmt ihre Instrumente auf dem Balkon des Theaters. Weitere Gruppenpaten treffen ein und hoffen darauf, ihre Gruppen zu erkennen (mehr …)

06
Sep

Neue Lektüre zum Festival online!
geschrieben von SDL2015

Wer sich schon jetzt auf das Schultheater der Länder 2015 einstimmen möchte, was in genau zwei Wochen startet, der findet seit heute das Programmheft und den Reader zur Fachtagung „Theater und Forschung“ in der Mediathek als PDFs zum Download. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

02
Sep

In 18 Tagen geht´s los…
geschrieben von SDL2015

…und seit gestern gibt es auch bereits den ersten Vorboten des Festivals in der Stadt zu sehen.
Vor der Sächsischen Staatskanzlei, kurz vor der Carolabrücke auf dem Weg von der Neustädter Seite in die Dresdner Altstadt hängt seit gestern ein großes Banner zum Schultheater der Länder 2015. Mit dabei die blaue Hebebühne, die das SDL 2015 als „Festivalmaskottchen“ über die ganze Woche begleiten wird.
Wir freuen uns auf Euch!

27
Jul

Wer spielt was? Und wann? Und wo?
geschrieben von SDL2015

Diese Forschungs-Fragen rund um das SDL 2015 beantworten wir ab sofort noch ausführlicher hier auf der Website. Unter dem Menüpunkt Programm findet sich ab sofort auch der Inhaltspunkt Spielgruppen, wo ihr alle Informationen zu den 16 anreisenden Schultheatergruppen und ihren Inszenierungen findet. Für einen ersten visuellen Eindruck von den Gruppen und ihren Inszenierungen ist auf jeder Detailseite auch eine kleine Bildergalerie integriert und ihr könnt erfahren, wann und wo die Gruppen innerhalb der Festivalwoche ihre Produktionen zeigen.
Mit einem Klick auf die Länderumrisse in der Deutschlandkarte gelangt ihr zu den Detailseiten der einzelnen Spielgruppen.
Viel Spaß beim Stöbern!

23
Jun

Die großen Fragen des Alltags erforschen…
geschrieben von SDL2015

…, können die Spielerinnen und Spieler, die zum Festival im September nach Dresden anreisen, beim Schüler-Workshoptag am 23. 09.2015. Alle wichtigen Informationen rund um diesen Tag stehen ab sofort unter dem Menüpunkt Programm – Workshops online. Die Schüler-Workshops stehen nicht nur durch ihre Fragen im Namen ganz im Zeichen des Forschenden Theaters, auch für die Protagonisten der Workshops haben wir uns ein besonderes Konzept passend zum Festivalthema einfallen lassen.

Neben der Workshopleitung, für die wir erfahrene Theaterpädagogen/innen und Künstler/innen aus ganz Deutschland gewinnen konnten, gibt es in jedem Workshop auch noch eine/n sogenannte/n Experten/in des Alltags. Das ist im Workshop zur Frage Wo kommen wir her? zum Beispiel eine Hebamme, im Workshop Ist das Nichts doch Etwas? wird ein Astrophysiker, der zu schwarzen Löchern forscht, die Workshopgruppe ergänzen.

Die Spielleitungen sollten bitte die ausgefüllte Liste mit den Wunsch-Workshops ihrer Spielerinnen und Spieler bis spätestens zum 17. Juli an das Orga-Team zurücksenden.

Nun also viel Spaß beim Stöbern und Auswählen!

18
Jun

Auf Bühnenschau in Dresden
geschrieben von SDL2015

Am gestrigen Tag durften wir die Spielleiterinnen und Spielleiter des Schultheater der Länder schon einmal in Dresden willkommen heißen. Der Vormittag im Sächsischen Staatsministerium für Kultus war vollgepackt mit Informationen rund um die Festivalwoche – zu Programmplan, Unterkünften, Spielleitergesprächen, Schüler-Workshoptag und Fachtagung.

Außerdem lernten die Spielleiterinnen und Spielleiter auch gleich noch ihre SDL-Paten kennen: Wir freuen uns sehr, dass uns in Kooperation mit der TU Dresden 20 Studenten während der ganzen Festivalwoche tatkräftig unterstützen werden. Sie übernehmen Patenschaften für die 16 Spielgruppen und sind für diese Wegbegleiter, Stadtführer und erste Ansprechpartner für alle Fragen und kleinen Notfälle an allen Festivaltagen.


Am Nachmittag hatten dann gestern alle Spielleiterinnen und Spielleiter noch die Möglichkeit, sich die Bühnen, auf denen ihre Gruppen spielen, anzuschauen und alle Fragen und Wünsche rund um Bühnenbild und Technik mit den Verantwortlichen der Theaterhäuser des Staatsschauspiel Dresden und des theater junge generation zu besprechen.

Nun kann´s im September los gehen!

17
Jun

Programm & Anmeldung zur Fachtagung online
geschrieben von SDL2015

Unter dem Menüpunkt Fachtagung können sich alle Interessierten ab heute zum Programm der Fachtagung mit dem Thema „Theater und Forschung“ am 23. September 2015 informieren. Es wird am Vormittag zwei Impulsvorträge von Julian Klein und Dr. Sibylle Peters geben. Nach der Mittagspause teilen sich die Fachtagungsteilnehmer dann auf sechs verschiedene Workshops auf, die thematisch von der gemeinsamen Diskussion zu eigenen Projekten im Bereich szenisches Forschen, über Improvisationen zu Bewegung und Emotion bis hin zum Experiment „Bauen Nach Katastrophen“ reichen.

Der informelle Tagesausklang und das Abendessen für alle Fachtagungsteilnehmer wird, so viel sei schon verraten, an einem besonderen Ort stattfinden. Mehr Informationen finden Sie in Kürze unter dem Menüpunkt Programm auf dem Programmplan.

Alle Informationen und Formulare zur Anmeldung für die Fachtagung und die weiteren Festivaltage sowie zur Reservierung einer Übernachtungsmöglichkeit finden sich unter dem Punkt Anmeldung.

Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer und eine spannende Fachtagung!

02
Jun

Forschendes Theater hoch 15!
geschrieben von SDL2015

Am Pfingstwochenende sind die Würfel gefallen: Wir freuen uns 15 Schultheatergruppen aus dem ganzen Bundesgebiet mit ihren Inszenierungen im September zum Schultheater der Länder 2015 in Dresden begrüßen zu dürfen. Die Qual der Wahl hatte die 10-köpfige Jury des Schultheater der Länder 2015 – zusammengesetzt aus Vertretern des Bundesverbandes Theater in Schulen, dem Landesverband Amateurtheater Sachsen, des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, sächsischen Theaterpädagogen, Lehrern, zwei Schülerinnen sowie einer Vertreterin aus dem Landesverband in Thüringen – am Wochenende des 23./24. Mai 2015 im Kulturrathaus Dresden.

Wir sagen herzlich willkommen in Dresden zu folgenden Spielgruppen:

  • Baden-Württemberg: Theater-AG des Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach mit
    „Pünktchen und Anton nach Erich Kästner“
  • Bayern: Theater-AG der Pestalozzi-Grundschule Gersthofen mit „Max und der Klinikclown“
  • Berlin: Grundkurs DS 11 des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums Berlin mit „Der Moment“
  • Brandenburg: Klasse 5b der Gebrüder-Grimm-Grundschule Brandenburg mit „ich, du, wir“
  • Bremen: Grundkurs DS Q1 des Altes Gymnasiums Bremen mit „Yvonne, die sechs Burgunderprinzessinnen“
  • Hamburg: Wahlpflichtkurs der Stadtteilschule Blankenese, Hamburg mit „schuss.punkt.aus“
  • Hessen: Theater-AG des Adolf-Reichwein-Gymnasiums, Heusenstamm mit „Betraumrufe“
  • Mecklenburg-Vorpommern: Theater-AG des Goethe-Gymnasiums Schwerin mit „Alles. Ein Stück über Nichts“
  • Niedersachsen: DS-Prüfungskurs des Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel mit „Süßes Stück“
  • Nordrhein-Westfalen: Projektkurs Theater der Sek. II des Goethe-Gymnasiums Düsseldorf mit „Melilla“
  • Rheinland-Pfalz: Theater-AG des Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasiums Speyer mit „Asyl-Spiel des Überlebens“
  • Sachsen: Grundkurs DS des Evangelisches Kreuzgymnasiums Dresden mit „Märchenstunde“
  • Sachsen-Anhalt: Theater-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Sangerhausen mit
    „Über uns – Mensch sind wir schön!“
  • Schleswig-Holstein: Theater-AG der Isarnwohld-Schule, Gettorf mit „Die Weber – eine Collage“
  • Thüringen: Kurs DS Kl. 10 des Gutenberg-Gymnasiums, Erfurt mit „Ich habe nur (m)ein Wort

Weitere Informationen zu den Spielgruppen und ihren Inszenierungen gibt es demnächst unter dem Menüpunkt Programm.

 Am 17. Juni folgt der nächste wichtige Termin für die Spielgruppen. Beim Spielleitertreffen haben die Spielleiterinnen und Spielleiter der ausgewählten Gruppen die Möglichkeit, die Festival-Spielstätten vorab zu besichtigen und sich mit den Technischen Leitern vor Ort abzustimmen, außerdem gibt es alle wichtigen Infos zur aktuellen Planung der Festivalwoche.

Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen der Spielleiterinnen und Spielleiter!

20
Apr

Der Countdown läuft…
geschrieben von SDL2015

Nur noch 10 Tage bleiben, um sich als Spielgruppe für das Schultheater der Länder 2015 in Dresden zu bewerben. Also nichts wie los! Die Ausschreibung zum diesjährigen Festival sowie den Anmeldebogen findet ihr in der Mediathek. Noch bis zum 30. April 2015 könnt ihr eure Bewerbungen einsenden.

Bei Fragen rund um die Ausschreibung und das Anmeldeformular wendet euch gern jederzeit über das Kontaktformular direkt an uns.

Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular sowie vier DVDs mit einer Aufnahme eurer Inszenierung. einen Text zu eurem Stück, sowie zwei druckfähige Inszenierungs-Bilder sendet ihr an euren jeweiligen Landesverband. Eine Übersicht zu den Kontaktdaten der Landesverbände findet ihr hier: www.bvts.org

Wir freuen uns eure Bewerbungen!

24
Mrz

Willkommen zum SDL 2015: Theatergruppe „Expromt“ aus St. Petersburg
geschrieben von SDL2015

Noch bevor die 16 Schultheatergruppen, die beim SDL 2015 in Dresden dabei sein werden, am Pfingstwochenende von der Bundesjury ausgewählt werden, können wir die Theatergruppe „Expromt“ aus St. Petersburg als erste Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Festivals begrüßen. Die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen waren mit ihrer Inszenierung von „Peer Gynt“ in der vergangenen Woche Teilnehmer des Schultheaterfestivals St. Petersburg.

Das Schultheaterfestival ist das einzige regionale Festival in deutscher Sprache in Russland, auf dem jedes Jahr etwa 300 Kinder und Jugendliche ihre neuesten Produktionen präsentieren. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut, dem Palast der kreativen Jugend und dem Bildungskomitee St. Petersburg.

Am Ende des Festivals ging die Theatergruppe „Expromt“ mit ihrer Inszenierung als Sieger des Wettbewerbs hervor. Gunter Mieruch, Mitglied der Jury in St. Petersburg und Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Theater in Schulen, begründet die Entscheidung: „Die theatrale Umsetzung des nicht sehr einfachen Stoffes hat uns als Jurymitglieder sehr überzeugt. Die Körpersprache, die Dynamik, das Raumgefühl, der Umgang mit Requisiten der Gruppe sind vorbildlich.“

Wir freuen uns, die Inszenierung „Peer Gynt“ der Theatergruppe „Expromt“ im Rahmen des Schultheater der Länder am 23.09.2015 im Boulevardtheater Dresden noch einmal allen Festivalteilnehmerinnen und -teilnehmern zeigen zu können und die Gruppe über die komplette Festivalwoche in Dresden begrüßen zu dürfen.

 

10
Mrz

Die Bretter, die die Welt bedeuten…
geschrieben von SDL2015

Wer schon jetzt neugierig ist, welche Bühnen und Orte ihr beim Schultheater der Länder 2015 in Dresden bespielen und erobern werdet, der findet ab sofort unter dem Menüpunkt „Festivalorte“ Informationen, Kontaktdaten und ÖPNV-Empfehlungen zu allen Orten, die in der Festivalwoche im September eine wichtige Rolle spielen werden.

Unter dem ebenfalls neuen Menüpunkt „Unterkünfte“ gibt es außerdem Informationen, Bilder und Anreiseempfehlungen zu den Übernachtungssorten für die Spielgruppen sowie die Fachtagungsteilnehmer.

24
Feb

Erfolgreicher Rundgang mit dem BV.TS
geschrieben von SDL2015

Gestern fand die Spielstättenbegehung mit Heike Schade und Michael Assies – aus dem Vorstand des Bundesverbandes Theater in Schulen – in Vorbereitung auf das SdL 2015 in Dresden statt. Gemeinsam besichtigten wir die Bühnen und Räumlichkeiten der drei Spielstätten des SdL 2015: das Große und Kleine Haus des Staatsschauspiel Dresden und das tjg. theater junge generation. Mit den Technischen Leitern der drei Spielstätten trafen wir dabei erste Absprachen zur Umsetzung der insgesamt 16 Inszenierungen, die im September auf den Bühnen zu sehen sein werden.

Weitere Informationen und Bilder zu den Bühnen des SdL 2015 findet ihr in Kürze hier auf der Website! Und bis zum 30. April könnt ihr euch mit eurer Schultheatergruppe auch noch für das Schultheater der Länder 2015 in Dresden bewerben, um vielleicht selbst auf einer der drei großen Bühnen zu stehen. Die Ausschreibung zum Festival und das Anmeldeformular findet ihr hier in der Mediathek bzw. wendet euch dazu gern auch direkt an eure Landesverbände. Wir drücken euch die Daumen!

02
Feb

Wir arbeiten auf Hochtouren…
geschrieben von SDL2015

…am Programm für die Fachtagung für die erwachsenen Festivalteilnehmer und den Workshoptag für die Schüler, welche beide am 23. September 2015 stattfinden werden. In Kürze finden sich hier auf der Website dazu erste Informationen. Im Trailer zum Schultheater der Länder 2015 gibt es schon erste Eindrücke von den Spielstätten und den Festivalunterkünften. In den nächsten Wochen folgen weiterführende Informationen dazu hier auf der Website unter dem Menüpunkt „Programm“. Also seid gespannt!

02
Feb

Jetzt bewerben!
geschrieben von SDL2015

Hier auf der Festival-Website findet ihr in der Mediathek ab sofort die Ausschreibung sowie den Anmeldebogen für die Spielgruppen zum Schultheater der Länder 2015  zum Download. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen und spannende Inszenierungen zum diesjährigen Motto Forschendes Theater“. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2015!

01
Feb

Start für das SdL 2015 im Web!
geschrieben von SDL2015

Seit heute ist die Webseite zum Schultheater der Länder 2015 in Dresden online. Hier finden sich ab sofort alle wichtigen Informationen, Materialien und Termine rund um das Festival.
Ganz wichtig: Die Ausschreibung zum Festival und den Bewerbungsbogen für die Spielgruppen finden alle Interessierten in der Mediathek zum Download. Einsendeschluss für die Bewerbungen zum SdL 2015 ist der 30. April 2015. Jetzt bewerben!

03
Dez

Website im Aufbau
geschrieben von SDL2015

Diese Website befindet sich noch im Aufbau!
Bitte haben Sie ein wenig Geduld, in Kürze finden Sie hier alle Infos zum Schultheater der Länder 2015…

Impressum Presse
<