Letzte Aktualisierung: Dienstag, 10.03.2020

 

Ihre Ansprechpartnerin in der Schulsozialarbeit

Mein Name ist Franziska Hempel.

Ich bin staatlich anerkannte Kommunikationspsychologin (BA) und seit Oktober 2018 als Schulsozialarbeiterin an der Oberschule Niesky tätig.

Mir ist es wichtig, mit Kindern und Jugendlichen zusammen zu arbeiten. Ich möchte gern wissen, was unsere Jugend bewegt und sie beim Erwachsenwerden unterstützen. Ich möchte für die Schule und allen Beteiligten (Schüler/innen Lehrer/innen und Eltern) ein vertraulicher Partner sein und dabei helfen „Gesunde Schule“ zu leben.

Sprechzeiten:

Ich bin von Mo.-Fr. täglich ab der 1. Stunde im Raum (0.05) oder im Schulgebäude, so dass mich Lehrer/innen und Schüler/innen jederzeit antreffen können.

Eltern bitte ich, sich telefonisch mit mir in Verbindung zu setzen, um einen geeigneten Termin zu vereinbaren.

Sie erreichen mich werktags von 9.oo-14.oo Uhr unter der 0152 57668471.

Vielen Dank!

Kontakt                                                                    Name:Franziska Hempel                                                          Standort Schule: Oberschule Niesky, Pestalozzistr. 24,02906 Niesky           Büro: Raum0.05                                                                Telefon: 015257668471                                                        Mail: franzi@skz-telux.de

Adresse der Jugendhilfe:                                                 Mobile Jugendarbeit und Kompetenzagentur Niesky,Muskauer Str.5, 02906 Niesky


Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe am Standort Schule!                Unsere Lebenswelt wird durch unsere Umwelt (Freunde, Geschwister, Familie allgemein, Mitschüler, Kollegen uvm.) geprägt. Oft kommt es zu Veränderungen und nicht immer ist es leicht, damit zurecht zu kommen.                                            Schulsozialarbeit bietet in solchen Situationen den nötigen Raum, um „wieder Land zu sehen“, Zukunftsängste abzubauen und den (Schul-)Alltag mit weniger Stress und Sorgen zu bewältigen.                                                                     Darüber hinaus schafft es für Schüler und Schülerinnen präventive Ansätze gegen Schulmüdigkeit, um das soziale Miteinander in der Schule zu begleiten, voranzutreiben bzw. zu festigen und Schule künftig weiterzuentwickeln.

Angebote:
Gesprächsraum für Schüler/innen, Eltern, Lehrkräfte
Entwicklung nützlicher Bewältigungsstrategien
Vermittlung bei Konflikten
Verbindung zu weiteren Unterstützungssystemen
Gruppen- und Klassenprojekte
Unterstützung des Schülerrates an der Schule
Begleitung von Schulausflügen
Erlebnispädagogische Angebote
Pausen- und Freizeitgestaltung
Vernetzung von Schule und Gemeinwesen
Zuarbeit von Anträgen für ihr Kind (z.B. Schulbedarf, Klassenfahrten, Schulbegleitung etc.)

Die Unterstützungsarbeit ist…

freiwillig                                                                                                                             beratend                                                                                                                                    individuell                                                                                                                                 vermittelnd                                                                                                                                partnerschaftlich                                                                                                                            ressourcenorientiert                                                                                                                                                   schweigepflichtgebunden