Aktuelles
Schuljahr 2018 / 19





Sehr geehrte Eltern hier können Sie die Busfahrpläne für das Schuljahr 2018/19 einsehen.


++++++++++

Sehr geehrte Eltern hier können Sie sich auf einer Internetseite über alle Fragen zu den Schulschliefächer informieren.




++++++++++

Am 18.02.2019, 19.02.2019 und am 04.03.2019 hatten die Eltern Gelegenheit, ihre Kinder als künftige Schüler für die 5. Klassen anzumelden. Für das kommende Schuljahr 2019/2020 liegen 42 Anmeldungen vor.


++++++++++

Bereits zum 2. Mal während diese Schuljahres absolvierten alle Schüler der 8. Klassen im Rahmen der Berufsorientierung vom 12.03.2019 bis zum 15.03.2019 zwei weitere Module im Qualifizierungszentrum in Riesa.


++++++++++

In der 1. Schulwoche nach den Winterferien führten die 9. Klassen an jeweils einem Tag eine Exkursion in den Landtag nach Dresden durch. Im Gemeinschaftskundeunterricht wurden sie darauf vorbereitet und erhielten Aufgaben, die sie nach dem Besuch zu lösen hatten.


++++++++++

In der Aula kann man zur Zeit Schülerarbeiten aus den Klassen 5a und 5b bewundern, die im Fach Kunst entstanden sind. Aus den unterschiedlichsten Materialien gestalteten die Schüler einen ROBOTER.




++++++++++

Viel Freude hatten die Schüler der beiden 5. Klassen bei der Präsentation ihrer Märchenkisten im Deutschunterricht. Hier ging es nicht nur um Kreativität bei der Gestaltung, sondern auch um das Lesen, das Nacherzählen, die Anfertigung eines Steckbriefes und die Auswahl von mindestens drei Gegenständen, die in ihrem Märchen vorkommen.




++++++++++

Im Monat März wurden zwei Projekte von der Schulsozialarbeit organisiert.
Am 12.03.2019 fand für die Schüler der Klassenstufe 6 ein Projekttag zum Thema "Medienabhängigkeit und Freundschaft" statt. Die Schüler sahen sich im Klosternordflügel in Riesa ein Theaterstück unter der Leitung von Beate Albrecht vom Theaterspiel Witten an. In der Nachbearbeitung sprachen sie über Möglichkeiten und Grenzen dieser Medien und erzählten über eigene Erfahrungen und Regeln zu Hause.
Für die Schüler der Klassenstufe 8 stand der Projekttag am 15.03.2019 bzw. am 18.03.2019 unter dem Thema "Sehn - Sucht". In Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion wurde das Thema "Legale und illegale Drogen" in drei Unterrichtseinheiten erörtert. Durch die Schulsozialarbeit erfolgte im 2. Teil die Arbeit an folgenden Stationen: Parcour mit einer Suchtbrille bewältigen, die Suchtspirale anhand einer Geschichte erkennen und die Positionierung, d.h. die Selbsteinschätzung und Meinung.


++++++++++

Der Sportpark Rabenberg im Erzgebirge war das Ziel der Klassenfahrt der 9a vom 18.03.2019 bis zum 20.03.2019. Viele sportliche Aktivitäten standen auf dem Programm, wie z.B. ein Besuch der Schwimmhalle, das Erkunden der Kletterwand, ein gemeinsamer Bowlingabend und ein Volleyballspiel. Für die Jungen gab es am 2.Tag ein spezielles Krafttrainingsprogramm und für die Mädchen eine Tanzstunde. Alle konnten sich mal so richtig " auspowern" und an ihre Grenzen gehen, die Hauptschüler ein letztes Mal mit ihren Klassenkameraden Zeit verbringen, bevor sie die Schule verlassen.


++++++++++

Im Rahmen der Schulkinowochen nutzte die Klasse 8a am 25.03.2019 einen Wandertag, um sich den Film "Wunder" im Capitol Riesa anzusehen. Der 10-jährige August "Auggie" Pullmann kam auf Grund eines seltenen Gendefekts mit einem entstellten Gesicht zur Welt und musste sich vielen Operationen unterziehen. Deshalb verbirgt er sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm. Nach seiner Einschulung an einer öffentlichen Schule findet er zwar schnell einen Freund, wird aber auch gemobbt. Die Schüler sahen einen Film, der zum Nachdenken angeregt hat.


++++++++++

Bei schönem Wetter fuhr die Klasse 9b vom 01.04.2019 bis zum 04.04.2019 in die Sächsische Schweiz nach Proschdorf in die "Ochelbaude". Am Nachmittag des 1. Tages unternahmen sie eine Wanderung zur "Brandbaude". Am nächsten Tag hingen sie buchstäblich in den Seilen, als es darum ging, einen Klettersteig zu bewältigen. Beim Elbepaddeln über eine Distanz von 16 km war Ausdauer gefragt und so manch einer der Schüler holte sich einen Sonnenbrand.


++++++++++

Vom 09.04.2019 bis zum 12.04.2019 fuhren die Klassen 7a und 7b nach Sebnitz, wo sie eine Sportwoche gebucht hatten. Zu den sportlichen Aktivitäten gehörten ein GEO-Caching, eine Höhlentour im Elbsandsteingebirge, der Besuch des Erlebnisbades "Mariba" in Neustadt und ein Kegelnachmittag.


++++++++++

Am 17.04.2019 besuchte die Klasse 6a im Rahmen des Geschichtsunterrichtes das ehemalige Kloster in Riesa. Nach einer interessanten Führung und vielen Erklärungen durch eine Mitarbeiterin des Museums wurde das Mittelalter für die Schüler im Anschluss daran lebendig. Sie bereiteten nach alten Rezepten ein mittelalterliches Mahl vor, lernten mittelalterliche Tafelregeln beim Verzehr kennen und tanzten in historischen Kostümen zu mittelalterlichen Klängen.


++++++++++

"Hochsprung mit Musik" war das Motto einer sportlichen Veranstaltung für Schüler der 5.-10 Klasse am 29.04.2019 in der Turnhalle. Bei den Mädchen siegte Alina Mayer aus der Klasse 6b und bei den Jungen Kristian Töpfer aus der Klasse 9c. Herzlichen Glückwunsch.


++++++++++

Über zwei 2. Plätze konnten sich unsere beiden Schülermannschaften beim traditionellen Staffellauf am Vorabend des 1.5. freuen. Wir bedanken uns bei den Schülern für ihre Einsatzbereitschaft.




++++++++++

Bevor die Schüler der 8. Klassen am Ende des Schuljahres ein zweiwöchiges Praktikum durchführen, absolvierten sie im Rahmen der Berufsorientierung am 02. und 03.05.2019 ihre letzten beiden Module im Qualifizierungszentrum in Riesa.




++++++++++

Die Kurse "Kunst" und "Musik" der Schüler der 10. Klassen wurden auch in diesem Jahr mit einem "Bildhauertag" in der Schule und einem Tanzkurs in der Tanzschule Graf beendet. Neben bekannten Tänzen, wie der Partypolka oder dem Main Mixer waren in diesem Tanzkurs erstmals ein im Block getanzter Wiener Walzer und der karibische Tanz "Palma" dabei.




++++++++++

Im Rahmen des Geographieunterrichtes führten die beiden 5. Klassen am 09.05.2019 eine Exkursion zur Förderbrücke F 60 nach Lichterfeld durch. Nach der bergmännischen Begrüßung "Glück auf!" erhielten die Schüler bei einer Führung viele interessante Informationen zu dieser beeindruckenden Förderbrücke. Aus einer Höhe von 74 m konnten sie sich einen Überblick über den Braunkohleabbau in der Lausitz verschaffen und hatten einen wunderbaren Panoramablick über den Bergheider See bis zum Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz.




++++++++++