Preis des Fördervereins der Freunde und Förderer des Landau-Gymnasiums

Preis des FoerdervereinsDer Preis des Fördervereins des Landau- Gymnasiums wurde in diesem Jahr den Abiturienten Chantal Trochowski und Sebastian Röhle verliehen.

Mit diesem Preis ehrt der Verein nun schon zum 4. Mal Schüler des Gymnasiums, die sich während ihrer Schulzeit in besonderer Weise für die Schule und auch außerhalb dieser engagiert haben.

Angeregt von ihren Mitschülern und unterstützt vom Vorstand des Fördervereins, trotz der diesjährigen Widrigkeiten den Preis auszuloben, erhielten beide Schüler diese Ehrung für ihre jahrelange aktive, selbstständige, begeisterte und andere begeisternde Arbeit im Klassen- und Kursverband, als Initiatoren und Umsetzer vielfältiger Events im Rahmen schulischer und außerschulischer Veranstaltungen und Projekte. Die Vorsitzende des Vereins, Frau Hubatsch überreichte ihnen je ein Tablet sowie - von der Firma Expert auch in diesem Jahr gesponsort - passende Tablethüllen.

So fand man Chantal und Sebastian regelmäßig bei schulischen Höhepunkten wie Tagen der offenen Tür des Gymnasiums, den Adventskonzerten, Fördervereinsabenden oder dem alljährlichen Faschingsauftakt. Auch dass in diesem Jahr der Abiturientenball unter strengsten Auflagen stattfinden konnte, ist – neben weiteren fleißigen Mitstreitern - ihrer Beharrlichkeit zu verdanken.

Mit großem Enthusiasmus, Fleiß und Eigeninitiative planten und organisierten beide Schüler gemeinsam die Ausstellung „Junge Kunst aus Weißwasser“ in den Räumlichkeiten der Hafenstube Weißwasser, welche im August 2019 neben Zeichnungen auch musikalische und literarische Werke junger Künstler des Gymnasiums zeigten. Damit boten sie ihnen eine Plattform, ihr Können einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Höhepunkt dieser Galerie bildete ein Poetry- Slam von 5 Gymnasiasten.

Positive Resonanz ihrer Mitschüler und Lehrer, Besuchern und Gästen der Veranstaltung sowie der örtlichen Presse zeigten die wertschätzende Anerkennung ihrer Arbeit und regte sie dazu an, trotz ihrer schulischen Verpflichtungen und Abiturvorbereitungen, neue Projekte anzuschieben. So ist für den Zeitraum vom 06.09. bis 13.09.2020 eine Neuauflage der Ausstellung „Junge Kunst aus Weißwasser“ geplant. Zusätzlich soll noch in diesem Jahr ein Familientag stattfinden, an dem Jung und Alt generationsübergreifend Kunst genießen und sich austauschen können.