Wassersportlager Blossin 2019

Dieses Jahr fand erstmals eine andere Art der Projektwoche statt. Daraufhin nutzten 23 Schüler aus den Klassenstufen 9-12 die Chance zur Teilnahme am Wassersportlager nahe Königs Wusterhausen. Am 29.06.2019 begaben sich die Schüler mit unseren drei Sportlehrern (Herr Melcher, Frau Neumann und Frau Hauffa) nach Blossin. Dort angekommen, gab es erstmal Mittagessen und am Nachmittag ging es dann auch schon direkt mit dem ersten Programmpunkt los. Wir erlebten eine Kanutour zu einer Eisdiele. Es gab 3 Boote, jeweils ein Lehrer und insgesamt 2 Guides, was ziemlich praktisch war, sodass eigentlich nichts schiefgehen konnte. Doch es kommt immer anders als man denkt, denn bevor wir Eis essen konnten, kenterte Frau Neumann aufgrund von Arbeitsverweigerung ihrer Gruppe. Nach einer halben Stunde Rast, ging es dann auch wieder zurück in Richtung der Unterkunft. Wir hatten insgesamt 3 Holzhütten, mit jeweils 8 Betten. Die Herberge war sehr gut ausgestattet: eigener Bootsverleih, Funsporthalle, Hafen, Volleyball-, Fußball-, Badminton-, und Basketballplatz. Auch das Essen war besser als erwartet, wir konnten meist aus 3 Menüs wählen, welche in Buffetform angerichtet waren. Am Abend spielten wir Volleyball, manchmal mit, manchmal ohne Unterstützung der Lehrer. Solche Spiele förderten den Zusammenhalt unter den Schülern und die Verbindung mit den Lehrern, sodass ein sehr tolles Klima entstand.

Alle Tage waren durchstrukturiert, sodass eigentlich nie Langeweile aufkam und selbst wenn, wurde diese mit diversen Kartenspielen vertrieben. Wir konnten in fast alle Wassersportarten herein schnuppern. Darunter zählte an Tag 2 der Floßbau, wo wir mit Gummireifen und Baumstämmen unser eigenes Fortbewegungsmittel fürs Wasser bauen durften. Dieses wurden dann auch mit viel Spaß ausprobiert. Außerdem gab es die Digitale Teamtour, eine Art Schnitzeljagd mit Tablet. Auf den Montag freuten sich alle, denn auf dem Plan stand Teamsegeln und Surfen. Leider war für das Windsurfen etwas wenig Wind, sodass es Geduld brauchte, eh man es wirklich surfen nennen konnte. Bei dem Segeln war wieder der Teamgeist erforderlich, niemand kenterte, sodass diese Probe auch erfolgreich gemeistert wurde. Zum Ende hin zogen Hanna Kaiser, Max Gabler, Max Drogoin, Paul Janke und Tim Finze unser Boot in Richtung Hafen. Am letzten ereignisreichen Tag stand der Blossin Cup an. Dass war ein spannender Wettkampf zwischen den zwei gewählten Teams. Es wurden die unterschiedlichsten Sportarten in fairen Turnieren abgefragt. Auch am letzten Abend gab es dann wie gewohnt ein paar Volleyballspiele. Am nächsten Tag startete die Abreise, die auch sehr unproblematisch ablief.

Alles in allem waren es tolle fünf Tage mit ordentlich Action und Teambuilding. Man merkte sehr schnell, dass der Zusammenhalt zwischen den Schülern untereinander und zwischen Lehrern und Schülern stärker wurde. Im Namen aller Teilnehmer würden wir diese Art der Projektwoche empfehlen. Vielen Dank an die tollen Erlebnisse und hoffentlich auf weitere actionreiche Projekttage in den nächsten Jahren.

Fanny Wolff  

  • Wassersportlager-01
  • Wassersportlager-02
  • Wassersportlager-03
  • Wassersportlager-04
  • Wassersportlager-05
  • Wassersportlager-06
  • Wassersportlager-07

Simple Image Gallery Extended