Am 28.11.2018 reisten unsere Handballmannschaften nach Niesky. Dort fand das Kreisfinale von “Jugend trainiert für Olympia” statt. Es starteten die Jungenmannschaften aus Görlitz, Schleife und Weißwasser. Bei den Mädchen spielten Teams aus Niesky, Schleife und Weißwasser.

Nach einer kurzen Begrüßung aller Teilnehmer startete das erste Spiel pünktlich 09:15. Hier erzielten die Mädchen aus Weißwasser den ersten Sieg gegen Niesky. Danach hatten auch die Jungen ihr erstes Spiel und verloren knapp gegen Görlitz. Die anderen Spiele konnten die Mannschaften aus Weißwasser deutlich gewinnen, so dass die Mädchen des Landau-Gymnasiums klar siegten und die Jungen den 2. Platz erreichten. Beide Mannschaften qualifizierten sich somit fürs Bezirksfinale am 08.01.19 in Hoyerswerda für die Jungen und am 11.01.19 in Pulsnitz für die Mädchen. 

Wir wünschen den Teilnehmern im Bezirksfinale weiterhin viel Erfolg.

Fanny Wolff  

Regionalfinale:

Da sich beide Handballteams unserer Schule für das Regionalfinale qualifizierten, spielte die Jungenmannschaft am 08.01. in Hoyerswerda und das Mädchenteam am 11.01.2019 in Pulsnitz. Im Turnier der Jungen waren ursprünglich 9 Mannschaften gemeldet, letztendlich hatte unser Team die Mannschaften aus Pulsnitz, Neusalza-Spremberg, Großschönau, Rauschwalde und Hoyerswerda als Gegner. Die Mannschaft aus Hoyerswerda war ihnen aus den alljährlichen Handballturnieren der Schule bereits bekannt. Das Team aus Rauschwalde, gegen die sie sich im Kreisfinale geschlagen geben mussten, war ihnen ebenfalls bekannt. Unsere Jungenmannschaft verlor die Spiele gegen Hoyerswerda, Neusalza-Spremberg und Rauschwalde sehr knapp, die restlichen zwei Spiele gegen Pulsnitz und Großschönau gewannen sie deutlich. Sie erreichten einen guten vierten Platz mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Kreisfinale. Die Mädchen mussten am Freitag ihr Können unter Beweis stellen. Sie sollten auch gegen acht Teams spielen, es waren jedoch auch hier nur Teams aus Kamenz, Bischofswerda, Pulsnitz, Niesky und Hoyerswerda vertreten. Die Teams aus Hoyerswerda und Niesky waren unseren Mädchen bereits bekannt. Gegen Niesky gewannen sie im Kreisfinale 10:05, sodass man diesen Abstand weiter verbessern wollte. Das glückte ihnen, mit einem Spielstand von 10:0 gewannen sie mit dem größten Torabstand im kompletten Turnier. Insgesamt gewannen sie zwei Spiele und verloren drei. Unsere Mädchen erreichten einen guten vierten Platz mit einer deutlichen Leistungssteigerung.

Alle Ergebnisse:

 

Wir bedanken uns bei allen Spielern und wünschen weiterhin sportliche Erfolge. 

Fanny Wolff