Termine

 

28.05.2022
Termine

 

Vertretungsplan

 

 

 

 

Projekt "Rote Hand"

Das Humboltgymnasium ist die erste Schule in Leipzig, die das Projekt Rote Hand durchgeführt hat. Dazu kam am 03.11.2021 Herr Riedel, Vorsitzender des Jugendarbeitskreises des Landesverbandes Sachsen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., zu uns in die Schule und hat mit der 7/1 und der 7/4 dieses Projekt erarbeitet.

Am 14.11.2021, dem Volkstrauertag, übergaben Lena Kultscher und Zeo Böttger auf dem Südfriedhof Leipzig Herrn Lehmann, Abgeordneter des Deutschen Bundestages sowie Vorsitzender des Stadtverbandes Leipzig des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., unsere Roten Hände zur Weiterleitung an die Schirmherrin von unicef der Bundesrepublik Deutschland, Frau Büdenbender.

Zeo Böttger, Herr J. Lehmann, Lena Kultscher, Frau A.Weber (v.l.n.r.)



Am 8.3.2022 war es soweit! Herr Lehmann besuchte unser Gymnasium und stand zu all unseren Fragen – es waren insgesamt 37!!! – über seine Tätigkeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages, zum Russland-Ukraine-Krieg, seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Stadtverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, über seine sportliche Laufbahn als Radsportler sowie persönliche Dinge Rede und Antwort.

Diese zweieinhalb Stunden vergingen wie im Flug.

Ruben (7/4), Herr J. Lehmann, Moritz (7/4), Zeo (7/1), Lena (7/1), Frau A. Weber (v.l.n.r.)



Besonders stolz sind wir auf den Sticker, eine orangefarbene Hand, als Symbol des Protests gegen den Einsatz von Kindersoldaten in Kriegen, mit dem er unser Projekt noch einmal würdigte.

Moritz Leubner und Frau A.Weber

Humboldtschule Gymnasium der Stadt Leipzig • Möbiusstraße 8 • 04317 Leipzig • 0341 217 85 60

Humboldtschule Leipzig Logo