Termine

 

13.10.2019
Termine

 

Vertretungsplan

 

 

 

 

Preisträger beim Literarischen Wettbewerb des Amtsgerichts Leipzig 2019

Noah Holdt, Kl. 5/2, und die Kl. 7/2 sind Preisträger beim Literarischen Wettbewerb des Amtsgerichts Leipzig 2019
Das Motto des diesjährigen literarischen Wettbewerbs des Amtsgerichts Leipzig lautete „Kinder an die Macht“. Bei der Preisverleihung am 01.07.2019 im Amtsgericht konnte man vielen interessanten Texten (Gedichten, Poetry Slams, Kurzgeschichten) lauschen, die von den Preisträgern vorgetragen wurden. Den Schlusspunkt setzte die Klasse 7/2 unserer Schule, die im Musikunterricht einen Rap zum Thema getextet und komponiert hatte und diesen dann souverän live vortrug. Ihre Botschaft „Wir woll’n mitbestimmen, mitregier’n und diskutier’n, denn was ihr uns habt versprochen, wird von euch stets gebrochen. Immer nur träges Gerede, sonst passiert bei euch nicht viel. Es soll sich viel verändern, das war euer erklärtes Ziel. Hey drum hört jetzt unsre Meldung, sie bringt unser Wort zur Geltung: Lasst uns nicht mehr außer Acht, Kinder an die Macht!“ kam an.
Dafür gab es verdientermaßen einen Sonderpreis. Einen 2. Platz in der Klassenstufe 5/6 „erschrieb“ sich Noah Holdt aus der Klasse 5/2 mit seiner Kurzgeschichte „Der verrückte Tausch“. Vielleicht sollte man die Idee, dass Kinder und Erwachsenen an einem Tag ihren Alltag tauschen, mal in die Tat umsetzen? Ins Begleitheft des Wettbewerbs schafften es auch die eingesandten Texte von Jolanda Blume, Josephine Hartung, Pia List, Alicia Thieme und Julie Reuter (alle Kl. 5/2).

Humboldtschule Gymnasium der Stadt Leipzig • Möbiusstraße 8 • 04317 Leipzig • 0341 217 85 60

Humboldtschule Leipzig Logo