Termine

 

24.10.2019
Termine

 

Vertretungsplan

 

 

 

 

Montag, der 18.03.2019

 

Nach knapp 2 Monaten konnten wir endlich nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Wir starteten am Montag, dem 18.03.2019, um 8 Uhr nach Garmisch-Partenkirchen. Unterwegs legten wir zwei kleine und eine große Pause ein, in der wir uns alle etwas erholen und bewegen konnten. Als wir 15  Uhr in Garmisch-Partenkirchen ankamen, wurden wir freundlich begrüßt und in unsere Zimmer eingeteilt und hatten etwas Zeit, um alles zu erkunden und uns einzugewöhnen. Dann fuhren wir zum Skiverleih, um unsere Skirausüstung zu holen. Als wir ca. 16.45 Uhr wieder in der Jugendherberge ankamen, konnten wir unsere Zimmer in aller Ruhe einrichten. Das Abendessen gab es um 18.15 Uhr. Alle waren auf das Buffet sehr gespannt und für jeden war etwas Passendes dabei. Die Lehrer führten die Langläufer und Abfahrer getrennt um 19.30 Uhr in Seminarräume, um uns zu belehren und in Gruppen einzuteilen. Danach beschäftigten wir uns noch ein wenig. Um 21.00 Uhr kamen die Lehrer, um unsere Handys einzusammeln. Nach einem Gute-Nacht- Gruß der Lehrer war um 22 Uhr Nachtruhe wie an den folgenden Tagen auch.

 

Dienstag, der 19.03.2019

 

Ein neuer Tag startete für uns, indem wir von den Lehrern pünktlich um 7.00 Uhr geweckt wurden. Eine halbe Stunde hatten wir Zeit, um uns fertig zu machen. Zum  Frühstück machten wir uns ein Lunchpacket für die Piste fertig. Um 8.30 Uhr mussten wir unsere Skisachen anziehen und alle in den Keller gehen, um unsere Skischuhe anzuziehen. Von dort gingen wir alle zum Bus und um 9.00 Uhr starteten wir zur Piste. Nach dem Aufwärmen lernten wir, wie wir unsere Skier anziehen und darauf fahren konnten. Zuerst fuhren wir durch das Trainingsgelände, später übten wir auch ein wenig Abfahrt. Die Mittagspause dauerte eine halbe Stunde und wir konnten uns erholen. Danach ging es weiter durch das Trainingsgelände. Um 15.00 Uhr fuhren wir in die Jugendherberge. Es war anstrengend, aber auch spaßig, Herrn Hediger mit Schneebällen abzuwerfen. Um 15.30 Uhr konnten wir uns duschen und erholen. Bis zum Abendessen beschäftigten wir uns und spielten Verstecken, Wahrheit oder Pflicht oder auch Kartenspiele. Nach dem Abendbrot konnten wir uns ein wenig mit den Abfahrern bis zur Nachtruhe über unseren Tag unterhalten.

 

Mittwoch, der 20.03.2019

 

Der Morgen verlief wie am Dienstag. Um 9.00 Uhr fuhren wir alle wieder los auf die Piste. Heute gab es einen Zeitlauf auf Note. Einige konnten nicht daran teilnehmen, weil sie krank geworden sind oder ein Ausdauerproblem hatten. Diesmal hatten wir eine Stunde Mittagspause und fast alle beteiligten sich unserer Schneeballschlacht, die sehr viel Spaß machte. Nach dieser lustigen Pause fuhren wir durch das weitere Gelände. Wir erreichten den Todesberg, wo einige herunterfahren durften. Diesmal starteten wir 15.20 Uhr zu unseren Abfahrerfreunden, denn einige mussten in unseren Bus einsteigen. Als wir in der Jugendherberge ankamen, machten wir uns frisch und unterhielten uns, der Tag war diesmal nicht so anstrengend.

 

Donnerstag, der 21.03.2019

 

Der liebe Herr Tänzer überraschte uns mit einer sehr lauten Musikbox am Morgen um 7.00 Uhr, alle waren dann putzmunter. Kleidung angezogen, Haare gemacht, um 7.30 Uhr auf zum Frühstück und das Lunchpacket gemacht. Nun zogen wir zum letzten Mal unsere Skikleidung an und um 9.00 Uhr fuhren wir los. Doch vorher mussten wir einen Jungen zu einer Klinik bringen, da er einen schlimmen Sonnenbrand hatte. Also denkt dran: ,,Packt euch Sonnencreme ein!''

Die Langläufer absolvierten heute den Diagonalschritt und den Doppelstockschub, darauf bekamen wir unsere vorletzten Noten. Unsere Schneeballschlacht in der Mittagspause war nicht so lustig, weil fünf Leute krank geworden sind. Nach der Fahrt durch das Trainingsgelände gaben unsere Lehrer uns dann noch 30 Minuten, um uns frei zu bewegen. Um 15.30 Uhr gaben wir am Skiverleih unsere Skier ab. Duschen konnten wir, als wir 16.30 Uhr ankamen. Viele von uns mussten schon ihren Koffer anfangen zu packen. Das letzte gemütliche Abendessen fand um 18.30 Uhr statt. Die Lehrer überraschten uns um 20.00 Uhr mit einem tollen und super lustigen Abschlussprogramm. Die besten Langläufer und Abfahrer wurden ausgezeichnet und Herr Tänzer ''taufte'' noch ein paar Langläufer und Abfahrer, die sich stark verbessert hatten. Der restliche Abend lief wie immer ab.

 

Freitag, der 22.03.2019

 

Heute wurden wir 7.00 Uhr geweckt, um unsere Bettwäsche abzuziehen und unser Zimmer aufzuräumen, damit alles zur Abgabe bereit war. Wir packten den Rest in unsere Koffer und gingen um 7.30 Uhr zum Frühstück. Pünktlich um 9.00 Uhr starteten wir nach Leipzig. Nach einigen Pausen kamen wir pünktlich um 16.00 Uhr an der Schule an. Viele Eltern hatten Tränen in den Augen und waren überglücklich, dass wir wieder zurück waren und sie wollten uns auch gar nicht mehr loslassen. Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei Herrn Tänzer; Herrn Busch; Herrn Hediger; Frau Becher (Langlauf); Herrn Thamm; Frau Bleck; Frau Schütz; Frau Richter (Abfahrer) und natürlich bei den Busfahrern ganz doll bedanken. Ohne diese Lehrer wäre die ganze Klassenfahrt nicht so aufregend geworden. Danke für die tolle Klassenfahrt.

 

 

Angelina Prüfer (Klasse 7/1)

Humboldtschule Gymnasium der Stadt Leipzig • Möbiusstraße 8 • 04317 Leipzig • 0341 217 85 60

Humboldtschule Leipzig Logo