aktualisiert: 11.12.2017 Homepage Schule Projekte GTA/AGs/Fördern Datum: Mon, 11.12.2017
Homepage
Startseite
Vertretungsplan
Lehrer VP
Oberstufe
Archiv
Förderverein
Impressum
Haftungsausschluss
Ältere Artikel
Londonfahrt der Jahrgangsstufe 10
Neu Bücher sind eingetroffen!
Aufgabe des Monats im Fach Mathematik
Are you ready? Attantion! Go!
Rückblick: Pragfahrt der jetzigen Jahrgangsstufe 12
„Pasta FORMidable –
Willkommen im Schulclub
Alles Schokolade – oder was?
Artikel-Nr.: 974 Datum: Mon, 29.05.2017
Vor Ostern fand der FVU in Klasse 7 zum Thema Schokolade statt. Wir waren sehr neugierig und gespannt, was uns erwartet.
schoko

Die Thematik wurde aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet, sowohl die Chemie, Geografie, Geschichte, Politik und Wirtschaft fanden Berücksichtigung.
Unsere erste Station war die Chemiefakultät an der Uni Leipzig. Es gab sechs verschiedene Stationen und Experimente rund um das Thema 'Schokolade'.Nach Belehrung und Einführung in die Materie stellten wir uns in Gruppen den unterschiedlichen Aufgaben. So untersuchten wir unter anderem die Bestandteile von Schokolade, ihre Schmelztemperatur, den Fettgehalt einzelner Schokoladensorten und noch vieles mehr. Wir wurden dabei von vier Studenten der Universität unterstützt.
Die wohl tollste Aufgabe war die Herstellung von Schokolade. Wir legten drei Kakaobohnen in einen Mörser und zerkleinerten diese. Dann gaben wir einen Esslöffel Zucker dazu und zermörserten alles, bis feines Pulver entstand. Dies war die fertige Schokolade, die wir leider nicht essen durften, weil wir schließlich in einem Labor waren, und man dort weder essen noch trinken darf, jedoch konnten wir uns an dem leckeren Geruch erfreuen. In der Chemiefakultät hatten wir viel Spaß beim Experimentieren und Forschen. Zum Schluss durften wir noch ein leckeres Stück Bitterschokolade mit 90% Kakao probieren.
An unserem zweiten Tag besuchten wir die Schokoladenfabrik und das Hallorenmuseum in Halle. Während eines Rundgangs durch das Museum erfuhren wir eine Menge über Geschichte, Herkunft (u.a. Afrika, z. B. Elfenbeinküste) und die Herstellung von Schokolade. Wir betrachteten viele Kunstwerke aus Schokolade. Der Höhepunkt des Rundgangs war ein Wohnzimmer, das ausschließlich aus Schokolade gefertigt war, wie z.B. der Schreibtisch, der Teppich, die Lampen und sogar die Tapete, das hat uns sehr beeindruckt. Die Fertigstellung des Zimmers hat ein ganzes Jahr gedauert. Abschließend erhielten wir die Gelegenheit Halloren Schokoladenprodukte zu kaufen, da das Osterfest bevor stand, machten wir davon rege Gebrauch.
Am dritten und letzten Tag unseres Projektes fuhren wir in die Stadt und trafen uns in der Leipziger Münzgasse mit Kurt und Marcel vom Verein "KonsumGlobal". Thematisch ging es nicht nur um Schokolade, sondern auch um Handys, die wir alle täglich im Gebrauch haben. Zunächst führten uns Marcel und Kurt spielerisch an Themen, wie nachhaltige Produktion und die Folgen der Globalisierung heran und klärten uns über die Rolle der Werbung auf. Wer weiß schon, wo und unter welchen Bedingunen die beiden Produkte , hergestellt werden. Wir unterhielten uns darüber, was Globalisierung eigentlich heißt, welche Bedeutung Fairtrade zukommt und wie man sich als Konsument und Verbraucher verhalten kann, um fairen Handel zu unterstützen.
Unter dem Motto "Nachhaltig leben, fair einkaufen in Leipzig" starteten wir danach mit den beiden einen Stadtrundgang, der uns u.a. in Geschäfte führte, die besonders nachhaltig und fair gehandelte Produkte führen. Die beidern Stadtführer erklärten uns einige globale Zusammenhänge und Wirtschaftsmodelle. Auch hier gelangten wir zu neuen und interessanten Einblicken.
Wisst Ihr übrigens, dass Leipzig seit 2011 den Titel "Fair trade Stadt" trägt, weil sich die Stadt seitdem kontinuierlich für faieren Handel in unserer Stadt einsetzt.

Alles in allem waren diese drei Tage für uns alle sehr spannend und lehrreich und eine sehr gute Möglichkeit, außerhalb des Unterrichts interessante Erfahrungen rund um die Schokolade zu machen.


Mona Jocksch Klasse 7b














 

Artikelangebote an: homepage@gymnasiumengelsdorf.de
 
zurück:
Homepage Newsarchiv

Homepage
- Schule - Projekte -AG's - Impressum

© Gymnasium Engelsdorf