aktualisiert: 30.06.2022 Homepage Schule Projekte GTA/AGs/Fördern Datum: Thu, 30.06.2022
Homepage
Startseite
LernSax
COVID-19 Hygieneplan
Vertretungsplan
Lehrer VP
Oberstufe
Förderverein
Impressum
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss
Ältere Artikel
Exkursion in die Auwaldstation in Lützschena
Sommerkonzert
Für den 11er Jahrgang der BESTE
Große Erfolge beim Adam-Ries-Wettbewerb
Exkursion zum KZ Mittelbau-Dora der Klassen 9 im April/Mai 2022
Danke für eure Hilfe!
Klassenfahrt nach Olganitz
Mathematik trifft Sport …
DELF –diplôme d`études en langue française
K U L T U R P A U S E
Mathematik trifft Sport …
Artikel-Nr.: 1166 Datum: Mon, 25.04.2022

… unter diesem Motto fand am 30.03.2022 der Mathematik- Unterricht in der Klasse 5c statt. Statt ihrer Lehrerin Frau Maune stand an diesem Tag die ehemalige Rennrodlerin Tatjana Hüfner vor den staunenden Schülern und Schülerinnen.


Nach einem kurzen Video, welches Tatjana bei ihrem Olympiasieg (Olympische Winterspiele 2010) in Vancouver zeigte, stellte Kilian seine berühmte Patentante vor. Tatjana Hüfner ist eine der erfolgreichsten Rennrodlerinnen der Welt: So nahm sie viermal an Olympischen Spielen teil, hat fünf Einzel- Weltmeistertitel und sie war die erste Frau, die fünf Weltcupsiege in Folge errungen hat. Ihr Medaillenspiegel ist beeindruckend. Die Schüler der 5c stellten der Sportlerin neugierig Fragen z.B. wie man sich am Schlitten festhält, ob man Angst während der Abfahrt hat (es werden immerhin Geschwindigkeiten bis zu 145 km/h erreicht), wie man die Kurven nimmt, wie lang eine Rennstrecke ist usw. Da die Zeiten bei den Rennrodelwettkämpfen mit einer Genauigkeit von Tausendstel Sekunden (!!) gemessen werden, hatte sich Tatjana verschiedene Textaufgaben zum Thema "Dezimalbrüche" überlegt, die sie gemeinsam mit den Schülern löste. Um die Aufgabenstellungen anschaulicher zu gestalten, hatte Tatjana Hüfner ihre Handschuhe, die man für die Paddelschläge am Start benötigt und zwei ihrer zahlreichen Medaillen mitgebracht. Zwei Schüler haben die Medaillen mit einer Küchenwaage gewogen: die Goldmedaille von den Weltmeisterschaften in Innsbruck 2017 wiegt 129 g und die Olympia- Goldmedaille von Vancouver ist sogar 547 g schwer. Nachdem dann alle Aufgaben erfolgreich gelöst waren, konnten die Schüler noch einmal Fragen stellen und sich ein Autogramm geben lassen.









 

 
 
zurück zur Homepage
   

Homepage
- Schule - Projekte - AG's - Impressum - Datenschutzerklärung - Haftungssauschluss

© Gymnasium Engelsdorf