Lärmprojekt zum Thema Verkehrslärm der Klasse 8/1

Im Zuge des Fächerverbindenden Unterrichts am Romain-Rolland Gymnasium Dresden zum Thema Lärm, haben wir, die Klasse 8/1, eine Umfrage zu der These „Verkehrslärm stört in Schule und Freizeit.“ erstellt. Diese wurde dann an unsere Parallelklassen verteilt und von ihnen beantwortet. Hier präsentieren wir unsere Ergebnisse.
Wohnorte der befragten Personen
Überschrift_9
Überschrift_10
Lärm in der Schule
Lärm Zuhause
Unsere Schlussfolgerung
Wohnorte der befragten Personen
Die Wahrnehmung des Verkehrslärms in verschiedenen Umgebungen. Der Großteil unserer Schülergemeinschaft der Klassenstufe 8 wohnt in der Stadtmitte (47%). Danach folgt mit 33% der Stadtrand. Die Wenigsten Schüler nur 13% kommen aus einem Dorf oder einer Kleinstadt. 7% der Schüler konnten sich nirgendwo einordnen.


zurück zur Übersicht
Überschrift_9
Welcher Lärm stört dich am meisten? Generell wird Baulärm als besonders störend empfunden. 38,7% der Befragten empfanden so.
25,3% der Teilnehmer finden Sirenen am nervigsten. Der Lärm in Verkehrsmittel stört die meisten nicht. Das könnte daran liegen, dass dieser deutlich leiser ist als z.B. Baulärm oder Sirenen.


zurück zur Übersicht
Überschrift_10
Danach wollten wir von unseren Mitschülern wissen, bei welcher Aktivität der Verkehrslärm sie am meisten stört. Beinahe die Hälfte gab an, dass sie besonders beim Lernen gestört werden. Weniger als ein Drittel stört der Lärm beim Einschlafen. Mit 10,8% nehmen beim Wandern und Spazieren den Verkehrslärm die Wenigsten war, da man in ruhigen Gebieten wandert oder spaziert.


zurück zur Übersicht
Lärm in der Schule
Verkehrslärm in der Schule wird von einem Drittel der Achtklässler des RoRos nicht wahrgenommen. Rund 1% der Schüler empfindet den Lärm als sehr störend. 24% finden den Verkehrslärm als normal. Generell wird der Verkehrslärm in der Schule kaum wahrgenommen, da er vermutlich von Schulgeräuschen übertönt wird.


zurück zur Übersicht
Lärm Zuhause
Wie sehr stört dich der Verkehrslärm zu Hause beim Lernen?
24% der Befragten gaben an, dass sie Verkehrslärm zu Hause gar nicht wahrnehmen. Dagegen nehmen nur 9% den Lärm als sehr stark wahr. Ein Fünftel hat den Mittelwert gewählt.


zurück zur Übersicht
Unsere Schlussfolgerung
Da viele unserer Mitschüler der Klassenstufe 8 in der Stadtmitte von Dresden wohnen, ist Fluglärm kein großes Problem, da dieser eher am Stadtrand auftritt, während Baulärm in der Innenstadt ein allgegenwärtiges Problem ist. Sirenen werden von vielen als Belastung empfunden, da sie überall ertönen. Unsere These „ Verkehrslärm stört in Schule und Freizeit“ wurde bestätigt, da ein Großteil der Schüler angab, von Lärm beim Lernen am meisten gestört zu werden. Sowohl in der Schule als auch beim Lernen zu Hause empfindet ungefähr die Hälfte der Schüler Verkehrslärm als störend.
zum Seitenanfang

Autor der Auswertung: Autoren
Zusatz: Maja, Clara, Sofia, Paul, Lena

Diese Seite wurde mit GrafStat (Ausgabe 2016) erzeugt. Ein Programm v. Uwe W. Diener 05/2016.
Informationen: http://www.grafstat.de