Gustav-Hertz-Gymnasium
Gustav-Hertz-Gymnasium
Das Gymnasium im Osten von Leipzig
Sie sind der .Besucher seit 16.11.2003 Besucher
Direkt zum Seiteninhalt

Skilager

Unterricht > Sport
 
                                                                Skilager 2020

 
Auch dieses Jahr ging es für die 7. Klassen unserer Schule nach Oberwiesenthal. Start war am 13. Januar 2020 am Gustav-Hertz-Gymnasium gegen 8:35 Uhr. Wir fuhren mit dem Bus knapp zweieinhalb Stunden. Am ,,Elldus Resort“ angekommen, wurde das Gepäck abgeladen und es ging los in Richtung Piste. Nach einer kurzen Weile waren alle bekleidet und die erste Skistunde konnte beginnen. Die Fortgeschrittenen mussten im Vergleich zu den Anfängern keine grundlegenden Techniken mehr lernen. Los ging es bei den Anfängern mit dem Treppenlaufen. Die Fortgeschrittenen machten erstmal einen Eignungstest. Am nächsten Tag lernten die Anfänger das Bremsen, wobei die Fortgeschrittenen schon die Piste runter brausten. Währenddessen waren die Langläufer und die Schüler, welche nicht mit machen konnten, wandern. Nach dem ersten Tag waren alle geschafft und es ging in mehreren kleinen Gruppen zurück zum ,,Elldus Resort“. Die Schüler hatten knapp eineinhalb Stunden Zeit bis zum Abendessen. Gegen 18 Uhr gab es jeden Tag Abendbrot. Es war sehr lecker und es gab jeden Tag etwas anderes. Nach dem Abendessen gingen die Schüler auf ihre Zimmer und bis 22 Uhr konnten sie auch noch andere Zimmer bzw. Schüler besuchen. Ab 22 Uhr war dann Bettruhe. Diese verlief gut.  
Jeden Morgen gab es zwischen 8:30 – 9:00 Uhr Frühstück. Nach dem Frühstück hatten die Schüler etwa eine Stunde, bis es zur Piste ging. Dort angekommen wurden die Skier und alles andere angezogen. Dann warteten alle auf ihre Skilehrer, bis es los ging. Jeden Tag wurde gegen 13 Ihr eine circa einstündige Pause eingelegt. Diese nutzten sie, um zu essen oder um nach einer kleinen Verschnaufpause weiter Ski zu fahren und sich auszuprobieren.  Nach der Pause ging es weiter mit dem Ski fahren. Die Anfänger lernten das Kurvenfahren. Am Mittwoch ging es für manche der Anfänger auf die Piste zu den Fortgeschrittenen. Währenddessen sicherten die verbliebenen Anfänger das Kurven fahren und Bremsen. An diesem Tag waren die Langläufer im Suppenmuseum, da leider nicht genug Schnee zum lag. Danach ging es für alle in Ruhe zurück zum Hotel.  
Am nächsten Tag, an dem das letzte Mal Ski gefahren wurde, ging es für (fast) alle Anfänger auf die Piste. Sie fuhren mit der Fichtelbergbahn hoch auf den Berg und liefen bis zu einem Teil der Piste und fuhren dann von ganz oben herunter. Alle haben es sehr gut überstanden. Danach durfte ein Teil der Anfänger allein die Piste herunterfahren. Währenddessen fuhren die Fortgeschrittenen die schwarze Piste, so wie am Tag zuvor. Auch am Donnerstag verlief alles sehr gut. Nach der letzten Skistunde waren alle traurig, da das Skifahren schon vorbei war. Am nächsten Tag, dem 17.01., gab es noch Frühstück und nach einer weiteren vergangenen Stunde ging in zwei Bussen zurück nach Leipzig. Dort angekommen wurden alle Schüler abgeholt und es gab am Ende des Skilagers keine Verletzten. Somit lässt sich sagen, dass das Skilager 2020 sehr erfolgreich war, die Schüler viel gelernt haben und auch viel Spaß hatten.
Constantin Schütze, 7-1
Gustav-Hertz-Gymnasium
Dachsstr.5
04329 Leipzig
Tel. : 0341-25 0 25 10
Fax: 0341 - 25 0 25 14
ghgsekretariat@gmx.de

Zurück zum Seiteninhalt