Gustav-Hertz-Gymnasium
Gustav-Hertz-Gymnasium
Das Gymnasium im Osten von Leipzig
Sie sind der .Besucher seit 16.11.2003 Besucher
Direkt zum Seiteninhalt

Schule-Wirtschaft Leipzig

Sie sind der 776. Besucher dieser Seite.
 
Unser Gymnasium profitiert von der Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft Leipzig“

 
1.      Historie

 
 
Die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT wurde 1993 gegründet und bildet die Struktur zur Koordinierung und Verbesserung der Wirtschaft-sowie Berufs-und Studienorientierung in Sachsen.
 
Im regionalen Arbeitskreis Leipzig engagieren sich Vertreter aus Schulen, Unternehmen, Schulbehörde, Verbänden und Einrichtungen der Wirtschaft, um regionale Lösungen zu finden, die Jugendliche dabei unterstützen, die passende Ausbildungsstelle zu finden.
Unser Gymnasium profitiert von der Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft Leipzig“

 
2.      Ziele

 
für Schüler:
   Einblick in die realistische Arbeitswelt durch Betriebserkundungen, Praktika usw.
   Kennenlernen der regionalen Wirtschaftsstruktur
   Unterstützung bei der Berufsorientierung und bewussten Berufswahl
   Frühzeitige Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern

für Schulen/Lehrer:
   Möglichkeiten der praxisnahen Unterrichtsgestaltung
   Unterstützung des BO- Konzeptes der Schule
   Kennenlernen des betrieblichen Alltags
   Kenntnis der regionalen Wirtschaftsstruktur
   Verständnis für die Dynamik und Komplexität von Wirtschaft und Gesellschaft
 
für Unternehmen:
   Kennenlernen potentieller Nachwuchskräfte
   Verbesserung der ökonomischen Bildung
   Mitwirken bei der Vermittlung von relevanten Schlüsselqualifikationen bei Jugendlichen
   bessere qualifizierte Bewerber
   Imagegewinn (www.schule-wirtschaft-sachsen.de)
Unser Gymnasium profitiert von der Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft Leipzig“

Haupanliegen

 
Seit vielen Jahren ist die Studien-und Berufsorientierung am Gustav-Hertz-Gymnasium ab Klasse 9 eine Selbstverständlichkeit. Unser Hauptanliegen ist dabei immer, Schüler und Eltern mit den notwendigen Informationen auszustatten, sie auf dem Weg wichtiger Entscheidungen zu begleiten. Die Schüler sollen in dieser Phase zunehmend selbständig agieren, neugierig und selbstreflektierend sein und vorausschauend planen. Dabei hilft ein sogenannter Lebensplan: Wo will ich in 20 … Jahren stehen? Was will ich erreicht haben? Wie schaffe ich das? Welche Schritte muss ich gehen? Wo bekomme ich Antworten auf meine Fragen?...
 
 
Seit November 2017 ist unser Gymnasium Mitglied im Arbeitskreis und wird diese Verbindung im Interesse einer noch effektiveren Studien-und Berufsorientierung nutzen. So stellt der Arbeitskreis z.B. Praktikumsstellen für Schülerpraktika zur Verfügung, bietet Unterstützung für 3-tägige Praktika in den Ferien und unterstützt mit seinem umfangreichen Netzwerk auch den neuen Grundkurs „Auf dem Weg ins Berufsleben“.
 
Wir versprechen uns von dieser Partnerschaft eine effektive Unterstützung, denn wir bilden heute die Menschen, die später in diesen Unternehmen arbeiten und wirken werden. Insofern ist diese Zusammenarbeit eine sich lohnende Investition für unsere Schüler.

Birgit Uhlich (Beratungslehrerin)
Gustav-Hertz-Gymnasium
Dachsstr.5
04329 Leipzig
Tel. : 0341-25 0 25 10
Fax: 0341 - 25 0 25 14
ghgsekretariat@gmx.de

Zurück zum Seiteninhalt