Gustav-Hertz-Gymnasium
Gustav-Hertz-Gymnasium
Das Gymnasium im Osten von Leipzig
Sie sind der .Besucher seit 16.11.2003 Besucher
Direkt zum Seiteninhalt

Sächsischer Umweltpreis

Schulleben > Wettbewerbe
Nominierung für den Sächsischen Umweltpreis
Am Mittwoch, 05.06.2019, erlebten vier Schüler unseres GHGs (Carlos, Erik , Marius und Richard ) einen sehr besonderen Vormittag. Sie trafen sich zusammen mit Herrn Dr. Torsten Lange (Leiter des Schülerlabors des UFZ), unserem Chemie- und Biologie-Lehrer Herrn Arb und einem Filmteam an der Pleiße.
 
Es standen fröhliche und spannende Dreharbeiten an. Gefilmt wurden die Schüler bei der Entnahme einer Wasserprobe aus dem heimischen Fluss. Keiner von uns hätte gedacht, dass dabei ein und dieselbe Szene viele Male hintereinander gefilmt wird. Aber die Profis des Filmteams hatten Erfahrung in der Arbeit mit Schülern. Sie drehten mit uns, um ein Videoclip mit einer Gesamtlänge von 90 Sekunden zu erstellen. Der Clip wird dann anlässlich der Preisverleihung des diesjährigen Sächsischen Umweltpreises zusammen mit weiteren Clips des Filmteams am 01.07.2019 gezeigt.
 
Die vier Schüler hatten in zweijähriger Arbeit innerhalb einer AG unter Leitung von Herrn Arb gemeinsam mit Wissenschaftlern des Leibniz-Institutes für Oberflächenmodifizierung (IOM) und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) sowie in enger Kooperation mit dem Schülerlabor des UFZ an der Entwicklung eines Reaktors gearbeitet, mit dessen Hilfe das Abwasser der Menschen von Medikamenten-Rückständen befreit werden soll. Diese Rückstände verursachen zahlreiche Probleme in der Umwelt. So beeinflussen unsere Hormonpräparate z.B. das Geschlecht von Tieren (Schnecken, Fische). Auch Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums (WOG) haben an dem von der Robert-Bosch-Stiftung (Our Common Future) geförderten Projekt „Sauberes Wasser – eine kostbare Ressource“ mitgewirkt. Beide Schulen entwickelten unabhängig voneinander jeweils einen Reaktor, deren Reinigungsprinzipien auf unterschiedlichen Verfahren beruhen. Und eben diese Leistung der harten Arbeit wurde nun durch die Nominierung für den Sächsischen Umweltpreis gekrönt.
 
Im Anschluss an die Dreharbeiten an der Pleiße, trafen wir dann auch auf die Schülerinnen und Schüler des WOGs. Im Schülerlabor des UFZ wurden die beiden Reaktoren präsentiert und dabei weitere Filmaufnahmen und Interviews gemacht, um unseren Clip möglichst informativ und interessant zu gestalten.
 
Für den 1. Juli drücken wir alle die Daumen, damit unser Schülervertreter Marius Längrich und unsere Schulleiterin Frau Poschmann mit möglichst großem Erfolg von der Preisverleihung zurückkehren. Aber egal, was am Ende herauskommt, das Projekt hat uns allen sehr viel Freude bereitet und schon dabei zu sein ist Alles!

Jens Arb
Gustav-Hertz-Gymnasium
Dachsstr.5
04329 Leipzig
Tel. : 0341-25 0 25 10
Fax: 0341 - 25 0 25 14
ghgsekretariat@gmx.de

Zurück zum Seiteninhalt