Gustav-Hertz-Gymnasium
Gustav-Hertz-Gymnasium
Das Gymnasium im Osten von Leipzig
Sie sind der .Besucher seit 16.11.2003 Besucher
Direkt zum Seiteninhalt

Leitbild




Wir vermitteln ganzheitliche Bildung und Erziehung
 
Unsere Schule bietet Ganztagsangebote an.
Wir haben den Blockunterricht eingeführt, sammeln Erfahrungen und  nutzen dessen Potenzen bei der Unterrichts- und Pausengestaltung.

Dabei arbeiten wir nach dem Prinzip des offenen Ganztagsmodells in den Klassen 5-9.

Eine für unsere Schule spezielle Form ist die Hertz-Zeit mit individuellen wöchentlichen Angeboten.

Unsere Schule erkennt Begabungen und schafft Möglichkeiten, Schüler zu fördern.

Wir wollen unsere Möglichkeiten bzw. Angebote zur Förderung von individuellen Fähigkeiten ausbauen.

Indem wir den Schülern Möglichkeiten bieten, an verschiedenen  Wettbewerben teilzunehmen, entdecken wir Begabungen, z.B. im  Fremdsprachenbereich durch den Abschluss unterschiedlicher  Cambridge-Prüfungen.

Ebenso bieten wir Schülern die Möglichkeit  zur Verbesserung ihrer  Leistungen an, um damit alle Voraussetzungen zu schaffen, die sie für  die allgemeine Hochschulreife benötigen (z.B. Projekt "Schüler unterrichten Schüler").

Unsere Schule nutzt den Profilunterricht im gesellschaftlichen,  naturwissenschaftlichen und sprachlichen Bereich für die Intensivierung  von fachübergreifendem Lernen in enger Kooperation mit externen,  regionalen Partnern.

Wir erarbeiten ein langfristiges Konzept zum Fächerverbindenden  Unterricht. Ziel ist die qualitative, inhaltliche Verbesserung und die  Weiterentwicklung von Schüler-kompetenzen.

Unsere Schule versteht sich als "Kulturschule".

Wir nutzen die Möglichkeiten, die Leipzig als Kulturstadt bietet.

Darüber hinaus planen wir die Etablierung eines Hertz-Anrechts mit  quartalsweise unterschiedlichen kulturellen Angeboten, welche offen sind  für alle – Schüler, Lehrer, Eltern bzw. die ganze Familie.

Die Schulbibliothek mit ihrer Leseterrasse wird intensiv im Rahmen des Unterrichts und in der Freizeit genutzt.

Durch aktive Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen, Ausstellungen  und künstlerischen Wettbewerben erzielen wir hohe  Öffentlichkeitswirksamkeit.
Unsere Schule legt Wert auf die Erziehung zu einer gesunden Lebensführung.

Eine bewusste Lebensweise fördert und steigert die  Leistungsfähigkeit. Wir fördern Aktivitäten zur gesunden Ernährung, zu  Umweltschutz, Ökologie und zur körperlichen Betätigung. Suchtprävention  liegt uns dabei besonders am Herzen. Wir wollen unsere Schüler, Lehrer  und Eltern für die Vielfalt der Suchtgefahren sensibilisieren.
Wir leben und gestalten Schule als Bestandteil der Gesellschaft
 
Künstlerische und sportliche Veranstaltungen sind  Herausforderungen für unsere Schüler und machen die Schule einer breiten  Öffentlichkeit bekannt.

Unser Ziel ist es, eine geistige und kulturelle Bereicherung unseres Stadtteils zu sein.

Wir arbeiten kontinuierlich an der Einbeziehung der Öffentlichkeit in unsere zahlreichen Schulaktivitäten.

Die Schule bietet ihren Schülern und der Öffentlichkeit  umfangreiche Möglichkeiten, sich über das aktuelle Schulleben zu  informieren.

Wir möchten, regelmäßig und aktuell über das Schulleben mittels unseres Internetportals, unseres Hertz-Hausaufgabenheftes und der regionalen Medien informieren.

Wir nutzen außerschulische Lernorte, um die Attraktivität und Nachhaltigkeit des Unterrichts zu erhöhen.

Wir suchen die Bildungsangebote regionaler Partner und beziehen diese in die Wissensvermittlung ein.

Die Schule bietet die Möglichkeit, sich umfassend über Berufs- und Studien-angebote  zu informieren.

Wir streben einen Kooperationsvertrag mit einem lokalen Unternehmen  an, um unseren Schülern einen stärkeren Praxisbezug zu ermöglichen.

Wir wollen zu Elternabenden, zur Studien- und Berufsberatung und zum  Tag der Berufsorientierung Eltern werben, die uns unterstützen und ihre  eigenen Berufe unseren Schülern vorstellen.

Wir geben unseren zukünftigen Schülern und deren Eltern umfassende Einblicke in den Schulalltag des Gymnasiums

Wir arbeiten mit den umliegenden Grundschulen zusammen, um den Übergang ans Gymnasium fließend zu gestalten.

Für interessierte Schüler der Klassenstufe 4 umliegender  Grundschulen organisieren wir einen wöchentlichen Vorkurs in  unterschiedlichen Fächern jeweils im ersten Schulhalbjahr und laden  Grundschüler zu schulischen Höhepunkten ein.

Wir suchen Kontakte zu verschiedenen Kulturkreisen innerhalb Europas.

Wir führen den Schüleraustausch mit unserer französischen  Partnerschule fort und entwickeln diese Zusammenarbeit weiter. Wir sind  bestrebt, die daraus gewonnenen Erfahrungen auf Partnerschaften mit anderen europäischen Schulen zu übertragen. Wir beraten und unterstützen  unsere Schüler bei der Organisation von Auslands-aufenthalten und  nutzen deren Erkenntnisse im Schulalltag.
Wir nehmen lebenslanges Lernen als Herausforderung und Garant für Erfolg


Wir befähigen unsere Schüler zum lebenslangen selbstständigen Lernen.

Die Vermittlung der fachbezogenen Strategien laut Lehrplan,  zusätzliche Angebote und gezielte Maßnahmen geben den Schülern das  geeignete Umfeld, Fähigkeiten zum lebenslangen selbstständigen Lernen zu erwerben.

Wir Lehrer des GHG nutzen vielfältige Angebote zur persönlichen Fortbildung.

Fortbildung und Erfahrungsaustausch garantieren, die Qualität des Unterrichts zu sichern und zu erhöhen.

Alle Lehrer gestalten die Entwicklung des Lernprozesses aktiv mit.

Zu wichtigen Bereichen dieser Entwicklung dienen operative  Steuergruppen, wie z.B. Fächerverbindender Unterricht, Schulprogramm,  Tag der offenen Tür und Vorkurs.

Die Arbeit der Fachkonferenzen ist ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätsentwicklung in allen Unterrichtsfächern.

Besonderes Augenmerk der Fachkonferenzen gilt der Abstimmung zur  Umsetzung der Lehrpläne in den einzelnen Jahrgangsstufen mit Schwerpunkt  auf zu vermittelnde Methoden und Arbeitstechniken sowie die neue  Aufgabenkultur. Die Auswertung der Kompetenztests ist Basis für die  weitere Unterrichtsarbeit.

Wir organisieren einen möglichst unfallfreien Schulablauf durch Maßnahmen zur inneren Sicherheit.

Wir streben eine überdurchschnittliche Sicherheitspartnerschaft  zwischen Lehrern und Schülern in Bezug auf Arbeitsschutz und  Unfallverhütung an und informieren unsere Schüler im  Gustav-Hertz-Hausaufgabenheft zur aktuellen Hausordnung und darüber  hinausgehende Vereinbarungen.
Wir wollen, dass Schüler, Eltern und Lehrer verantwortungsbewusst  Schule mitgestalten und schaffen Transparenz auf allen  Entscheidungsebenen.

  
Schüler, Eltern und Lehrer haben gleichberechtigten Anteil an der  Entwicklung unserer Schule. Vertrauen und Transparenz bilden dafür die  Grundlage.

Wir pflegen einen engen und kontinuierlichen Kontakt zwischen den  Elternsprechern der Schule, Schülersprechern, dem Lehrerrat und der  Schulleitung. Gemeinsam arbeiten sie in der Schulkonferenz an der  strategischen Ausrichtung des Schulalltags.

Schüler nehmen aktiv Einfluss auf den schulischen Alltag an unserem Gymnasium.

Über den Schülerrat und das ORG-Team wirken unsere Schüler wesentlich an der Bereicherung des hulalltags mit.

Eltern können und sollen Anteil haben an der Entwicklung unserer Schule.

Alle Eltern sind gefordert, ihre Rechte und Pflichten bei der  Gestaltung des Schullebens und der Schulentwicklung konstruktiv und  aktiv wahrzunehmen.

Wir Lehrer sehen uns als Partner von Schülern und Eltern.

Schulleitung und Lehrerkollegium schaffen Transparenz durch Information und Kommunikation, z.B. im Rahmen der Elternsprechtage.

Der "Förderverein des Gustav-Hertz-Gymnasiums e.V." ist bei der  Realisierung von Projekten aus dem Schuljahresarbeitsplan ein wichtiger  Faktor.

Die Mitgliedschaft von Lehrern, Eltern und auch Schülern im  Förderverein ist ein Garant für die Nutzung der vorhandenen Ressourcen  im Interesse unserer Schüler.
Gustav-Hertz-Gymnasium
Dachsstr.5
04329 Leipzig
Tel. : 0341-25 0 25 10
Fax: 0341 - 25 0 25 14
ghgsekretariat@gmx.de

Zurück zum Seiteninhalt