Skilager - Willkommen am Gustav-Hertz-Gymnasium

Gustav-Hertz-Gymnasium
Willkommen im Archiv
Direkt zum Seiteninhalt

Skilager

15/16
Sie sind der 1387. Besucher dieser Seite.
Artikel erstellt am : 21.01.2016

"Skiurlaub in Oberwiesenthal!"...


hieß es für uns "Siebener"  als Ziel für die Klassenfahrt in diesem Schuljahr.

Am 11.01.2016 fuhren wir von der Schule aus mit zwei Bussen gegen 8:15 Uhr los und kamen ungefähr nach ca. zwei Stunden Fahrt  im "Ahorn-Hotel am Fichtelberg"  an. Zuerst wurden wir in die Zimmer verteilt. Da wir in einem Hotel (!)  und nicht in einer Jugendherberge waren, hatten wir viele Vorteile und Extras:  Es gab Zwei- und Dreibettzimmer. Die Zimmer waren sauber und ordentlich,  hatten sogar ein eigenes Bad, einen Fernseher und ein Telefon, mit dem wir gratis andere Zimmer anrufen konnten.

Nach dem Einräumen und Eingewöhnen gab es um 12:00 Uhr Mittagessen. Dabei wurden uns alle professionellen Ski- und Snowboardlehrer vorgestellt, die uns dann in verschiedene Leistungsgruppen einteilten: Ski-Langlauf, Snowboard-Anfänger, Ski-Abfahrt-Anfänger oder Snowboard-Fortgeschrittene + Ski-Abfahrt-Fortgeschrittene.

Bald darauf  ging es mit den ersten Gruppen los zum Ski-Verleih, wo wir uns die nötigen Schuhe, Skier, Stöcke und Helme ausliehen. Und dann ging es in den Schnee! Die Fortgeschrittenen durften von Anfang an sofort auf die Piste und dort mit ihrem "Unterricht" loslegen. Alle Anfängergruppen mussten zuerst viele theoretische und praktische übungen am Fuß des Hangs, auch "Idiotenhang"  genannt, absolvieren. Am Ende des Tages gab es für alle Abendessen und danach eine Präsentation mit möglichen Gefahren (z.B. Lawinen)  und Regeln, an die wir uns zu halten hatten.

Unser Tagesablauf für die nächsten Tage war so: Wir standen gegen 7:00 Uhr auf. Um 8:00 Uhr gab es Frühstück. Dann holten uns die Ski- und Snowboardlehrer ab und machten mit uns ihren Unterricht. Mittags wurden wir von ihnen bei einer Gaststätte  in Hangnähe abgesetzt, wo es leckeres Mittagessen gab. Danach holten sie uns wieder ab und wir trainierten weiter.

Für die Abendstunden ermöglichte uns das Hotel viele Freizeitmöglichkeiten wie z. B. Tischtennis, Billard, Kino und sogar ein großes Hallenbad. Gerade letzteres wurde intensiv genutzt.

Am letzten Abend  unternahmen wir nach dem Abendessen noch eine sehr eindrucksvolle  Fackelwanderung und danach wurden uns am Lagerfeuer die Zertifikate mit den Noten ausgegeben. Es wird mit den Sportlehrern noch verhandelt, ob diese Note mit in die Sportzensur eingeht, da sie bei den meisten von uns sehr gut ausgefallen ist. ;-D Am Freitag  mussten wir leider gleich nach dem Frühstück schon wieder zurückfahren. Wir kamen gegen Mittag  in Leipzig an der Schule an, wo viele Eltern auch schon sehnsüchtig warteten. ;-D Es war eine sehr schöne Klassenfahrt. Ich würde -wie viele andere auch - sofort noch eine Woche nach Oberwiesenthal fahren.    Vielen Dank an alle!

Sydney Rumrich, Kl. 7-2  
Gustav-Hertz-Gymnasium
Dachsstr.5
04329 Leipzig
Tel. : 0341-25 0 25 10
Fax: 0341 - 25 0 25 14
sekretariat@gustav-hertz-gymnaium.de

Zurück zum Seiteninhalt