Gustav-Hertz-Gymnasium
Gustav-Hertz-Gymnasium
Das Gymnasium im Osten von Leipzig
Sie sind der .Besucher seit 16.11.2003 Besucher
Direkt zum Seiteninhalt
AKTUELLES
Achtung Passwortänderung!

Es gibt neue Zugangsdaten!
Emailadresse: schueler@ghg.de
lehrer@ghg.de

Das Passwort wurde vor den Ferien mitgeteilt.
Datenschutzerklärung
Die nächsten Termine
25.06.19 - 01.07.2019
FvU
02.07.2019  
Genial Sozial
17:30 Uhr
Ausgabe der Abiturzeugnisse
03.07.2019
Sport + Sommerfest
04.07.2019
Exkursionen



Von der Nominierung zum Preisträger  

Wir gratulieren Marius, Carlos, Erik und Richard sowie Herrn Arb zum Sächsischen Umweltpreis. Sie gehören einer Schülergruppe an, die den Umweltpreis in  der
Kategorie "Ehrenamtliches Engagement und Umweltbildung erhielten.

Die vier Schüler des GHG haben in zweijähriger Arbeit innerhalb einer AG unter Leitung von Herrn Arb gemeinsam mit Wissenschaftlern des Leibniz-Institutes für Oberflächenmodifizierung (IOM) und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) sowie in enger Kooperation mit dem Schülerlabor des UFZ an der Entwicklung eines Reaktors gearbeitet, mit dessen Hilfe das Abwasser der Menschen von Medikamenten-Rückständen befreit werden soll. Diese Rückstände verursachen zahlreiche Probleme in der Umwelt. So beeinflussen unsere Hormonpräparate z.B. das Geschlecht von Tieren (Schnecken, Fische). Auch Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums (WOG) haben an dem von der Robert-Bosch-Stiftung (Our Common Future) geförderten Projekt „Sauberes Wasser – eine kostbare Ressource“ mitgewirkt. Beide Schulen entwickelten unabhängig voneinander jeweils einen Reaktor, deren Reinigungsprinzipien auf unterschiedlichen Verfahren beruhen. Und eben diese Leistung der harten Arbeit wurde nun durch die Nominierung für den Sächsischen Umweltpreis gekrönt.
Für den 1. Juli drücken wir alle die Daumen, damit unser Schülervertreter Marius und unsere Schulleiterin Frau Poschmann mit möglichst großem Erfolg von der Preisverleihung zurückkehren. Aber egal, was am Ende herauskommt, das Projekt hat uns allen sehr viel Freude bereitet und schon dabei zu sein ist alles
H. Poschmann &Jens Arb                                                                                                             Quelle https://www.smul.sachsen.de/saechsischer-umweltpreis-5484.html


Bienen am Gustav-Hertz-Gymnasium!
Ab dem kommenden Schuljahr möchten wir mit interessierten Schülerinnen und Schülern an unserer Schule Bienen züchten und unseren eigenen Honig ernten.
Um einen Einblick in die Imkerei zu bekommen, laden wir alle Neugierigen am Montag, dem 17.06.19, um 12.20 Uhr, zu einer Infoveranstaltung in das Zimmer 28 ein.
Auch zu unserem Sommerfest am 03.07.19 besteht die Möglichkeit, sich über das Thema Bienenzucht allgemein und die neue AG zu informieren.
Über Unterstützung und fachkundige Hilfe von Eltern, Großeltern … würden wir uns freuen.
                      
Nähere Informationen gibt es bei Florian Jöck, Klasse 11 und Frau Pilz.
Vegetarisch schmecken lassen!
 
Anlässlich des Ethikthemas „Mensch und Tier“ haben die Klasse 7/2 und 7/3 gemeinsam mit Frau Pilz ihren ökologischen Fußabdruck ermittelt. Da die Produktion von Fleisch eine Menge Energie verbraucht, kam Frau Pilz mit der Idee, eine Doppelstunde zu nutzen und gemeinsam mit uns leckere vegetarische Gerichte zuzubereiten.
In Gruppen bereiteten wir zu: Käsekonfetti, eine leckere Radieschen-Frischkäse-Creme, Hummus- auch bekannt als Kichererbsencreme, Tomatenbrote mit Lauch, Gurkenhappen mit Dill und körnigem Frischkäse und als süßen Abschluss Nusstraum mit Rosinen und Vanille.
Als alles fertig war, hieß es probieren!
Insgesamt war es eine tolle Erfahrung, auch mal bewusst Vegetarisches zu probieren, denn: Denkt an unsere Tiere!
Luisa Bergmann, Klasse 7/2
Ein Friday for Future in der Thomaskirche!
 
Am 07.06. 2019 fand ein besonderer „Friday for Future“ für unsere Abiturienten statt.
Es war unsere alljährlich durchgeführte Abschlussveranstaltung in der Thomaskirche.
Zum 23. Mal, ging diese Feier, umrahmt von geistlichen aber auch popigen Gesangsstücken unseres Chores, der auch diesmal eine qualitativ hochwertige Leistung darbot, über die Bühne.
Dafür meinen herzlichen Dank! Aber nicht nur Musik, sondern auch einige zukunftsorientierte, wegbereitende Worte von Pfarrer Ch. Wolff und dem Vortag eines Schülers über das Leben J.S. Bachs in Leipzig, gaben der ritualisierten Veranstaltung eine würdige Stimmung.
S.BEER
Naturwissenschaftlicher Tag am GHG

Leere Gänge und Zimmer… eine Schule ohne Schüler… und das an einem ganz normalen Montagmorgen…
Das ist nur möglich, wenn alle Klassen unterwegs sind. Und das waren sie. Auf der Suche nach neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen begaben sich die Schüler der Klasse 11 in die Anatomische oder Zoologische Sammlung, ins physikalische Schülerlabor der Universität oder zur Blutbank. Andere Klassenstufen besuchten das Planetarium, den Zoo, die Inspirata oder den Bergbau-Technikpark. Viele Schüler der Klasse 8 und 9 nutzten die Möglichkeit, mit einem ihrer Lieblingslebensmittel zu experimentieren, der Schokolade. Unter großer Beherrschung durfte erst ganz zum Schluss ein Stück gegessen werden. Andere wiederum nahmen in der GaraGE in einem Porsche Platz und ließen den Motor mal so richtig aufheulen. Dort wurde es aber auch ein wenig handwerklicher… mit Feile und Säge ging es an einen Aluminiumquader, der zu einem Würfel bearbeitet wurde. Auch die Vorbereitung einer Gießform für einen kleinen Amboss stand auf dem Programm. Im Zeitalter der Digitalisierung kamen natürlich auch die digitalen Medien nicht zu kurz. Mit VR-Brillen versehen wurde in virtuelle Welten eingetaucht, am Computer entstanden Werkstücke für einen 3D-Druck und Roboter bewegten sich.   
D. Liebing
Grundreinigung für unser Biotop
Vor etwas mehr als 20 Jahren wurde das Gustav-Hertz-Gymnasium als erster Schulneubau der Stadt Leipzig den Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften übergeben. Zum Konzept des Neubaus gehören auch zwei voneinander getrennte Schulhöfe, von denen einer direkt an das Paunsdorfer Wäldchen grenzt und in dessen Mittelpunkt ein Biotop steht. Dieser kleine Hof wird sowohl für Unterrichtsgestaltung als auch als grüner Pausenhof gern von den Schülern genutzt. Leider ist in den letzten Jahren durch herunterfallendes Laub der Untergrund des Biotops stark verschlammt und die Pflanzen haben sich unkontrolliert im Wasser verbreitet. Eine Grundreinigung ist unumgänglich.
Der Schülerrat machte deutlich, dass die Schüler großes Interesse daran haben, dieses Stück Natur auf unserem Schulhof zu erhalten und zum Ausgangspunkt für weitere naturnahe Projekte zu machen. Die Leipzigstiftung hat unseren Antrag auf finanzielle Zuwendung positiv beschieden, so dass wir dieses Projekt in Angriff nehmen können. Unter professioneller Anleitung, mit Unterstützung externer Partner und durch Eigenleistung wollen wir in einem ersten Schritt das Biotop von Faulschlamm befreien und danach sukzessive den kleinen Schulhof weitergestalten.
Ideen zur Umsetzung und Unterstützer für dieses Projekt sind uns willkommen.
H. Poschmann
       
„Bis die Sterne zittern“- Johannes Herwig liest am GHG

Am Montag, dem 01.04.19, las der Leipziger Autor Johannes Herwig aus seinem preisgekrönten Jugendroman über die Leipziger Meuten in den Klassen 8/3 und 9/1. Zu Beginn informierte er die Schüler über diese Jugendgruppen, die sich durch Kleidung und Auftreten deutlich von der Hitlerjugend während der NS-Zeit absetzten. Ab 1938 wurden die Meuten vom Staat verfolgt und verhaftet. Es fanden Prozesse statt, Gefängnis-und Erziehungsstrafen wurden verhängt. In Leipzig gab es die meisten der „wilden, bunten Cliquen“; ca 1500 Jugendliche wurden aktenkundig. Herwigs Roman spielt 1936/37, im Mittelpunkt steht Harro, der von Hitlerjungen drangsaliert wird. Hilfe erhält er von Jugendlichen, die den Nazis ähnlich ablehnend wie er gegenüber stehen. Als er sich öfter mit ihnen trifft und bald zu ihrer Meute gehört, beginnt Ärger in der Schule und zu Hause, engagiert er sich bei politischen Aktionen und erlebt seine erste Liebe. Johannes Herwig komplettierte seine Lesung mit Bildern, die Meutenmitglieder zeigten und einer Fragerunde.
 
Vielen Dank dem Schulförderverein, der diese Lesungen finanzierte!
 
Andrey Zimmermann, Klasse 8/3
GEOGRAPHIEWETTBEWERB „DIERCKE WISSEN“ 2019
 DIERCKE WISSEN“  mit inzwischen weit über  300.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ist Deutschlands größter und beliebtester Geographiewettbewerb. Er wird für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland seit vielen Jahren ausgeschrieben und  gehört auch an unserer Schule schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil im Jahreslehrgang des Faches Geographie. ( ...)                                                                                                          
In diesem Jahr waren unter anderem ein Berg im Siebengebirge (Drachenfels), eine „schwarze“ spanische Insel im Atlantik (Lanzarote), der Name der weltweit saubersten Stadt (Singapur) oder der Fachbegriff für die Hauptverkehrszeit ( rush hour) gesucht. Laurin aus Klasse 9/2 beantwortete auch in diesem Jahr die meisten Fragen richtig  und konnte deshalb bereits zum zweiten Mal nach 2018  die verdiente Auszeichnung als Schulsieger entgegen nehmen.
Die besten Geographieschüler am GHG 2019 sind:
Laurin Marinow                  9/2               Schulsieger
Julien Heine                       8/3                2. Platz
Brian Schweda                 10/2               3. Platz
(...)

Hausaufgabenbetreuung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auch im 2. Halbjahr bietet Frau Leder wieder Hausaufgabenbetreuung in unserer Bibliothek an:

      • montags 7. Stunde
      • mittwochs 8. Stunde
      • donnerstags 7. Stunde

Bitte meldet euch bei Interesse bei Frau Leder.
Hier sind die aktuellen Öffnungszeiten unserer Schulbibliothek

Montag: 08:00 - 14:30 Uhr
Dienstag - Donnerstag: 09:30 - 14:30 Uhr
Freitag: 09:30 - 13:00 Uhr     


Liebe Schüler, Lehrer und Eltern.
 
Seit 25.03.2019 bin ich Bibliothekarin in der Schulbibliothek des Gustav-Hertz Gymnasiums.
Mein Name ist Diane Forray und ich begleite und berate Schülerinnen und Schüler bei der Auswahl und Ausleihe von Büchern sowie schulinterner Medien.
Da ich selbst Mutter zweier Kinder bin, erachte ich gerade den Griff zu einem Buch, ganz gleich ob als Ausarbeitungsgrundlage für schulische Themen oder als angenehme Freizeitbeschäftigung als sehr wichtig und notwendig.
Ich war erfreut, als bereits in meiner ersten Woche am GHG die Zahl der Bibliotheksbesucher stetig stieg.
Ich möchte allen Schülern innerhalb der Schulbibliothek einen angenehmen Aufenthalt und Arbeitsatmosphäre bieten.
Für die Zukunft planen wir den Zugang zur Schulterrasse an schönen Tagen, um zum gemeinsamen Lesen und Lernen an der frischen Luft einzuladen.
Ich freue mich auf Euren Besuch.
 
Diane Forray
                                                       
Der supertolle Klassenausflug unserer 5/2

 
Am Mittwoch, den 27.03. um 9.Uhr haben wir uns auf den Weg zum KiEZ gemacht. Dieses befindet sich am kleinen, aber schönen Friedrichsee in der Dübener Heide.
 
Als wir wohlbehalten angekommen sind, waren die Betten in den Bungalows schnell bezogen. Anschließend gingen die Mädchen zur Seilbahn und die Jungs zum Fußballfeld bzw. Volleyballplatz. Nach dem Mittag hat die ganze Klasse eine KiEZ Rallye veranstaltet und ein 5er Team Mädels hat diese gewonnen.
                                                                                          
Bienvenue à Leipzig die 19.
Zum neunzehnten Mal hieß es wieder “Bienvenue à Leipzig“. Am Mittwoch, dem 27.März kamen unsere französischen Gäste um 19.00 Uhr mit dem Zug in Leipzig an. Nach einer 8-stündigen Zugfahrt waren sie dementsprechend auch erschöpft, und die erste Begegnung fiel eher müde als freudig aus. Auch wir Deutschen waren mit unseren Nerven jetzt schon am Ende, weil wir so etwas aufregendes noch nie getan hatten – bis auf einige Schüler aus der neunten Klasse, die ein zweites Mal an dem Austausch teilnahmen. Als sich alle Franzosen voneinander verabschiedet haben, ging es nach Hause – und damit sollte eine Woche voller Spaß, Erfahrungen und vielleicht auch Heimweh starten. Am ersten Abend blieb nicht viel Zeit zum Reden, denn die französischen Schüler waren sehr müde und noch schüchtern uns gegenüber.
                                                  ⤇
„Jugend trainiert für Olympia“
Stadtfinale Beachvolleyball

Am 22.03.2019 war die Mixed- Beachvolleyball-Mannschaft des GHG beim Stadtfinale Beachvolleyball in der „NO-Limits“ Halle. Gespielt wurde jeweils auf drei Feldern gleichzeitig mit einem Jungen-, einem Mädchen- und einem Mixed-Doppel.
In einem stark besetzten Turnier bewiesen die Spielerinnen und Spieler Mut, Stärke und Cleverness, weshalb Herr Reinsch kaum Unterstützung leisten musste.  Neben einer insgesamt guten Mannschaftsleistung, sind die Jungs hervorzuheben, die alle ihre Partien für sich entscheiden konnten. Sie trainieren nicht im Verein, sondern haben Grundkenntnisse aus dem Sportunterricht, die sie wöchentlich in unserer Hertz-Zeit erweitern. Am Ende beendeten Anica, Natalie, Hannah, Nele, Charlotte, Nicklas, Jack, Maxi und Laurin das Turnier auf einem starken 3. Platz.

J.Reinsch
         
Rückblick auf die Vernissage

Es freut uns, mitteilen zu können, dass unsere Vernissage vom 14.03.19 ein voller Erfolg war. Zu Beginn hatten wir Zweifel, ob viele Kunstinteressierte kommen würden, jedoch hat uns der zahlreiche Besuch mehr als erstaunt und erfreut. Wir konnten unsere Kunstwerke zeigen und den Anwesenden die Welt der Kunst etwas näher bringen. Bedanken wollen wir uns außerdem bei dem Chor, der an dem Abend eine stimmungsvolle Atmosphäre verbreitete und bei den zahlreichen Helfern z. B. dem Org- Team oder auch dem Förderverein. Ohne sie hätte der Abend nicht stattfinden können. Zudem wollen wir uns für die Spenden bedanken, die bei uns eingegangen sind. Und ein sehr großer Dank geht an unsere Kunstlehrerin, Frau Schwan, die uns die Chance gegeben hat, unsere Kunstwerke zu präsentieren und uns mit Rat und Tat bei der Planung zur Seite stand.
                                                                                                                             
Der 12er Kunstkurs
 
Gustav-Hertz-Gymnasium
Dachsstr.5
04329 Leipzig
Tel. : 0341-25 0 25 10
Fax: 0341 - 25 0 25 14
ghgsekretariat@gmx.de

Zurück zum Seiteninhalt