Das Landratsamt Bautzen hat veranlasst, dass alle Schüler des Landkreises unabhängig von der Schulart mit Atemmasken versorgt werden. Masken in entsprehender Anzahl sind beschafft worden. Für den Fall, dass die Schulen wieder öffen, kann an jeden Schüler eine Maske ausgegeben werden. Nachfolgend das Schreiben des Landrats an die Schulleiter in Auszügen:

Landkreis verteilt Mund-Nasen-Schutz für Schüler
Sehr geehrte Damen und Herren Schulleiter,
in Anbetracht der aktuellen Situation stehen wir letztlich alle vor großen Herausforderungen. Diese zwingen uns neue Wege zu finden, einen zumindest teilweise normalen Alltag zu ermöglichen.
Insbesondere für Sie und alle Schülerinnen und Schüler, aber auch deren Eltern ist das nicht leicht. Verschiedene Einschränkungen sind hinzunehmen, neue Regelungen sind umzusetzen. Dazu zählt neben der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln unter anderem auch das Tragen von Mund-Nasen-Schutz-Masken in verschiedenen Bereichen des Alltags. Letzteres wird von unserer Amtsärztin Dr. Jana Gärtner empfohlen.
Als Landkreisverwaltung ist es uns ein großes Anliegen zu unterstützen. Wir haben daher entschieden, allen Schülern im Landkreis unabhängig der Schulart oder des Schulträgers einen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung zu stellen. Insgesamt werden demnach 34.500 Masken mit Unterstützung des Technischen Hilfswerkes verteilt.
Sie erhalten hiermit die Masken für Ihre Schüler. Bitte veranlassen Sie, dass jeder Ihrer Schüler eine solche Maske als Erstausstattung erhält!
Ich hoffe und wünsche Ihnen und uns allen Gesundheit, Kraft, Durchhaltevermögen und Geduld bei der Bewältigung der aktuellen Situation.
Bleiben Sie gesund!

(gez. Landrat Michael Harig)