Schulstraße 5a
01936 Laußnitz
035795 42364
grundschule(at)laussnitz(dot)de

Schuleingangsphase

„Die Schuleingangsphase umfasst die Anmeldung, die Schulaufnahmeuntersuchung, die Ermittlung des aktuellen Entwicklungsstandes und den Anfangsunterricht.“ (Schulordnung Grundschulen)

Im Mai eines jeden Jahres geben wir die Termine für die Schulanmeldung bekannt.

Kinder, die bis zum 30. Juni des darauf folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden und ihren Wohnsitz in unserem Schulbezirk haben, müssen an der Grundschule Laußnitz angemeldet werden. Das gilt auch, wenn die Eltern einen Antrag auf Wechsel des Schulbezirkes bei uns stellen wollen oder für ihr Kind den Besuch einer Schule in freier Trägerschaft wünschen.

Kinder, die das sechste Lebensjahr später vollenden, können angemeldet werden.

Bei der Anmeldung wird der Termin für die Untersuchung beim Amtsarzt vermittelt.

class

Mit der Anmeldung beginnt die schulvorbereitende Phase. Die Lehrkräfte der Grundschule Laußnitz arbeiten dabei eng mit den Kindergärtnerinnen der Tagesstätten zusammen. Eltern bekommen wertvolle Tipps zur gezielten Vorbereitung ihrer Kinder auf die Schule.

Eckpfeiler der schulvorbereitenden Phase sind:

  • Ermittlung des aktuellen Entwicklungsstandes der Kinder (Diagnostik in der Schule)
  • Hospitationen der Lehrkräfte in den Kindertagesstätten
  • Schnupper-, Kennenlern- und Angebotsnachmittage für die Kinder in der Schule
  • Elternabend der zukünftigen ersten Klassen ("0. Elternabend")

Im feierlichen Rahmen findet die jährliche Schuleingangsfeier auf dem Saal der Gaststätte "Laußnitzer Hof" statt.

Während die Schulanfänger mit ihren Klassenlehrern und Horterzieherinnen das neue Klassenzimmer kennenlernen, richtet die Schulleiterin einige Worte an die Eltern und Gäste.

Den Höhepunkt bilden dann das Programm, das liebevoll vom Schulchor einstudiert und aufgeführt wird, und die anschließende Übergabe der Zuckertüten durch die Klassenlehrer auf der Bühne des Saals.

Der Anfangsunterricht umfasst die Klassenstufen 1 und 2. Er bildet eine pädagogische Einheit.