Herzlich Willkommen auf der Homepage der

 

 Grundschule "Im Jahnatal"
Schulberg 4, 01594 Ragewitz
 
Tel: 035268/82533
Fax: 035268/85803
E-Mail: grundschule@stauchitz.de

 


05.07.2022

Schulanmeldung – Schuljahr 2023/24

Alle Eltern, deren Kinder bis zum 30. Juni 2023 das 6. Lebensjahr vollenden, werden gebeten, diese an der im jeweiligen Schulbezirk befindlichen Grundschule anzumelden, auch wenn das Kind eine andere Schule außerhalb der Gemeinde Stauchitz besuchen möchte.

Die Anmeldung in der Grundschule „Im Jahnatal“ Ragewitz erfolgt im Sekretariat, im 2. Stock zu folgenden Zeiten:

Dienstag, 06.09.2022       8:00 – 11:00 Uhr sowie 13:00 – 17:00 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte die Geburtsurkunde des Kindes sowie den Impfausweis des Kindes zur Überprüfung der Masernimpfung mit.

Eine Vorstellung des Kindes ist nicht notwendig.

Mit freundlichen Grüßen

B. Sorgatz (SL)


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie gerne auf unserer neues Angebot in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Meißen, die Infovorträge für Eltern in Trennung aufmerksam machen.

Trennung- und wie weiter- Infovorträge für Eltern in Trennung

Wann?
24.5.2022 Dipl. Psych. Herr Räthe
31.05.2022 Rechtsanwältin Frau Krause
jeweils 17.00-18.30Uhr
 
Wo?
In der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Meißen, Zaschendorfer Strasse 70, 01662 Meißen
Anmeldung ist erforderlich.
 
Inhalte sind:
Der Infoveranstaltung zum Thema Trennung und Scheidung ist in zwei Abende gegliedert. Der erste Abend wird sich vorrangig aus psychologischer Sicht rund um das Thema der getrennte Situation drehen und der zweite aus anwaltlicher bzw. der einer Verfahrensbeiständin vor Gericht.

Es werden zunächst Informationen über die Perspektive der Kinder vermittelt, welche sich einer völlig neuen Lebenssituation ausgeliefert sehen. Für Elternteile, bei welchen die Trennung ansteht oder gerade frisch stattgefunden hat, geht es darum, wie man es den Kindern am besten vermittelt und die folgenden Schritte (Umzug, Umgänge etc.) kommuniziert. Weiterhin geht es um Möglichkeiten aber auch Grenzen der Eltern, die Kinder in Ihrer Not zu unterstützen vor allem auch in Abhängigkeit verschiedener Lebensalter der Kinder.

Es  geht um die Not der Eltern in der neuen Lebenssituation (Finanzsorgen, Umzug, Abwesenheit der Kinder) und Möglichkeiten der Entlastung und dem zentralen Punkt der Kompromissfindung bei unterschiedlichen Vorstellungen (Erziehungsstil, Umgänge, Patchwork-Themen). Da es Eltern mitunter schwer fällt, gemeinsame Vereinbarungen zu treffen, wird die Option moderierenden Trennungsberatung erläutert oder auch juristische Möglichkeiten und Grenzen am zweiten Abend vorgestellt.

Die Infoabende sind so geplant, dass genügend Raum für Fragen besteht.

Die Beratungsstelle steht allen Erziehungsberichtigten Kindern und Jugendlichen sowie Netzwerkpartnern auf der Grundlage des § 28 Kinder- und Jugendhilfegesetz offen.

Wir unterstützen:

  • Eltern bei Fragen zur Entwicklung und Erziehung ihrer Kinder
  • Kinder und Jugendliche in Notsituationen und bei herausfordernden Verhaltensweisen
  • Familien in Konfliktsituationen, bei Trennung und Scheidung sowie bei der Gestaltung des Umgangsrechtes und
  • Fachkräften bei Fragen der Kinderschutzeinschätzung.

Unser Angebot ist immer kostenfrei, niederschwellig (ohne Antrag oder Überweisung) und wir unterliegen der Schweigepflicht.

Neben den Beratungsgesprächen gehören Kurse zu unterschiedlichen Themen zu unserem Angebot.

  • Für Eltern mit Fragen zur Erziehung bieten wir den Erziehungskurs „Kompass“ an.
  • Für Eltern, die einen Trennungs- und/oder Scheidungsprozess erlebt haben, gibt es die Möglichkeit am Gruppenangebot „Familie 2.0“ teilzunehmen.
  • Für Kinder (ab 8 Jahren) mit getrennten und/oder geschiedenen Eltern bieten wir für Austausch und Entlastung die Kindergruppe „DoppeltGemoppelt“ an.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben, rufen Sie uns gerne an.

Freundliche Grüße
 
Janina Bolenz
Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Systemische Körperpsychotherapeutin,
Insoweit erfahrene Kinderschutzfachkraft
Leiterin der Erziehungs- und Familienberatungsstelle
 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle Landkreis Meißen
Zaschendorfer Str. 70, 01662 Meißen

Telefon: 

03521 732010

Fax: 

03521 732459

E-Mail: 

efb-meissen@twsd.de

 


 

04.05.2022

Information des Kreisentwicklungsamtes zum geplanten 9 Euro-Monatsticket in den Monaten Juni, Juli und August 2022 (9 für 90-Ticket)
Am 27. April 2022 hat das Bundeskabinett Entlastungen für Bürger und Unternehmen aufgrund der hohen Inflationsrate und stark gestiegener Energiepreise beschlossen.
Vorgesehen ist u. a. die befristete Einführung eines 9 Euro pro Monat kostenden Monatstickets in den Monaten Juni, Juli und August 2022.
Bereits bestehende Abonnements sollen von diesen günstigen Tickets auch profitieren. Das bedeutet, dass sich die Beförderungskosten für die im Schü-lerverkehr genutzten Bildungstickets in diesen Monaten reduzieren werden.
Die Kosten der Schülerbeförderung mit dem ÖPNV tragen die Sorgeberechtigten, die für die Schulkinder im Schuljahr 2021/22 das Bereitstellungsverfahren genutzt haben, über den Eigenanteil der Schülerbeförderung. Die Kreisverwaltung wird deshalb dem Kreistag vorschlagen, den am Bereitstellungsverfahren teilnehmenden Eltern die Differenz zwischen dem erhobenen Eigenanteil und den tatsächlichen Kosten des Bildungstickets zu erstatten.
Das Gesetzgebungsverfahren des Bundes wird erst Ende Mai abgeschlossen sein. Der Kreistag kann über die befristete Verminderung der Eigenanteile für Juni und Juli 2022 erst am 7. Juli 2022 entscheiden.
Die Erstattung erfolgt dann im Herbst 2022 im Rahmen der Abrechnung des Schuljahres 2021/22 von Amtswegen. Ein gesonderter Antrag ist nicht erforderlich.
Die Minderung für August 2022 erfolgt unmittelbar im Rahmen des dann für alle nötigen Bildungsticket-Abonnements durch die aboführenden Verkehrsunternehmen.
Stand: 2. Mai 2022

 


 

30.03.2022

Anmeldung für ukrainische Kinder

Auf Empfehlung des Landesamtes für Schule und Bildung ergeht folgende Info:

Für die Anmeldung ukrainischer Kinder und Jugendlicher an sächsischen Schulen wurde seitens des Landesamtes für Schule und Bildung ein Onlineanmeldeportal eingerichtet.
Das Portal wird ab dem 25.03.2022, um 8:00Uhr, unter folgendem Link zu erreichen sein:
https://www.schulportal.sachsen.de/ukraine.

 


 

Wir suchen Personen mit möglichst einer erzieherischen oder pädagogischen Ausbildung bzw. Erfahrungen im Umgang mit Grundschulkindern. Voraussetzung ist ein gültiges Führungszeugnis.

Im Rahmen der Ganztagsangebote (GTA) können entsprechende Verträge abgeschlossen werden. Möglich auch für Praxen der Logo-, Ergo- bzw. Physiotherapie.

Schwerpunkte bestehen in:

  • der individuellen Förderung bzw. Vertiefung,
  • Maßnahmen zur Entwicklung und Förderung kognitiver und/oder motorischer Fähigkeiten,
  • Projekten oder Kursen zur Stärkung des emotional-sozialen Verhaltens im Klassenverband, für Kleingruppen oder einzelne Schülerinnen und Schüler,
  • therapeutischen oder präventiven Angeboten im Bildungs- und Betreuungstag.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte an die

Grundschule „Im Jahnatal“ Ragewitz,
Schulberg 4, 01594 Stauchitz OT Ragewitz,
Telefon: 035268 82533,
E-Mail: grundschule@stauchitz.de

 


 

04.01.2022

Werte Eltern,

der angekündigte Bildungsberatungstermin am Dienstag, 11.01.2022 wird verschoben. Wir informieren Sie, wenn ein neuer Termin feststeht.

Mit freundlichen Grüßen

B. Sorgatz (SL)

 


 

09.06.2021

Liebe Eltern,

ab 01.07.2021 ist die Essenbestellung bei der Sozialküche Lommatzsch ausschließlich online möglich.

Gestern haben wir erfahren, dass alle Eltern, die bereits eine E-Mail-Adresse beim Essenanbieter angegeben haben, am Dienstag, 08.06.2021 von webbestellung@sozialkueche-lommatzsch.de eine E-Mail erhalten haben, um Ihre Registrierung im neuen Bestellsystem abzuschließen.

Alle Eltern, die keine E-Mail erhalten haben, müssen auf der Internetseite:

 bestellung.sozialkueche-lommatzsch.de

mit dem Registrierungscode (für die Grundschule „Im Jahnatal“ Ragewitz)

 MVQ 795 SZT 768

und der bekannten Kundennummer die Registrierung durchführen. Dabei müssen Sie eine E-Mail-Adresse angeben.

Bitte haben Sie Verständnis, dass auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4, die zum Schuljahresende die Grundschule verlassen sich online registrieren müssen, obgleich bereits eine Kündigung des Einzelvertrages erfolgt ist, andernfalls kann eine Essenbestellung ab 01.07.2021 nicht erfolgen.

Folgendes ist zu beachten:

  • Die Essenbestellung kann nur noch spätestens 4 Tage vorher erfolgen. Das bedeutet, dass eine Bestellung für den 01.07.2021 nur bis 27.06.2021 erfolgen kann. Kurzfristige Essenanmeldungen müssen Sie mit der Sozialküche Lommatzsch abklären.
  • Die Essenabbestellung für Juni 2021 kann lediglich telefonisch erfolgen. Ab dem 01.07.2021 müssen Sie bis spätestens 7:30 Uhr am Abmeldetag das Mittagessen telefonisch oder online abbestellen.

Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Sozialküche Lommatzsch.

Mit freundlichen Grüßen

B. Sorgatz (SL)


25.02.2021

CORONAVIRUS
Hinweise zu empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen

Liebe Eltern,

aus aktuellem Anlass möchten wir zum Thema CORONAVIRUS sensibilisieren und Ihnen nachfolgend einige Informationen zum Umgang im schulischen Zusammenhang geben.

Wir alle sind gehalten, die allgemeinen Hygieneregeln (häufiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Abstandhalten, wenn möglich Desinfizieren) in besonderem Maße einzuhalten. Leider ist unter Betrachtung der derzeitigen Entwicklung dennoch nicht auszuschließen, dass zukünftig Einzelne unserer Schule von einer Infektion mit dem Virus betroffen sein könnten.

Bitte bleiben Sie bzw. behalten Sie Ihr Kind im Verdachtsfall vorsorglich zu Hause. Kontaktieren Sie in diesem Fall unverzüglich das Gesundheitsamt und informieren Sie die Schule. Alle weiteren Entscheidungen werden durch das Gesundheitsamt getroffen.

Bei Kindern traten folgende Symptome auf, die anschließend auf den Coronavirus positiv getestet wurden:

                        Starke Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen.

Aus einer Handlungsempfehlung können Eltern, Lehrer und Erzieher ablesen, ab wann ein Arzt aufgesucht werden muss oder bei welchen allgemeinen und unspezifischen Symptomen der Schul- oder Kitabesuch noch möglich ist:

http://schule-sachsen.de/21_02_12_KULTUS_Empfehlung_Krankheitsanzeichen.pdf

Bitte gehen Sie sorgfältig mit dem Auftreten von Symptomen um, damit wir lange einen Schulbetrieb aufrechterhalten können.

Mit freundlichen Grüßen

B. Sorgatz (SL)


       
       
       
       
       
       

 

 

 
 
 
Grundschule der Gemeinde Stauchitz in Ragewitz